Alle Kategorien
Suche

Zu viel Muskatnuss - so neutralisieren Sie den Geschmack

Muskatnuss schmeckt gut, aber nur in gewissen Maßen. Wenn Ihnen ein Felher passiert ist und Sie zu viel davon verwendet haben, dann können Sie das Gericht mit einigen Tricks entschärfen.

Zu viel Muskatnuss schmeckt nicht
Zu viel Muskatnuss schmeckt nicht

Was Sie benötigen:

  • Sahne oder Mlich
  • Honig
  • brauner Zucker

Zu viel Muskatnuss schmeckt nicht

Sehr schnell kann es passieren, dass Sie beim Kochen zu viel Muskatnuss verwenden. Jeder Koch verschätzt sich früher oder später beim Kochen, und plötzlich schmeckt das gekochte Gericht nicht mehr so gut.

  • Muskatnuss ist stark im Geschmack und meistens genügt schon eine kleine Prise davon, um dem gekochten Mahl die benötigte Würze zu geben.
  • Sollte Ihnen sehr viel Muskatnuss in den Topf oder in die Pfanne fallen, dann ist es besser, wenn Sie das Gericht in der Bio-Tonne entsorgen. Denn zu viel Muskat lässt sich nicht neutralisieren und kann beim Verzehr zu Magen- und Bauchschmerzen führen.

Bei leichter Überwürzung mit Muskat können Sie die Speise retten, indem Sie mit diversen Methoden versuchen zu strecken.

Neutralisieren Sie den Geschmack

Entschärfen können Sie Ihre gekochte Speise mit Mitteln, die Sie bestimmt im Kühlschrank haben.

  • Eine gekochte Suppe oder eine andere flüssige Speise können Sie retten, indem Sie Muskat mit Sahne oder Milch neutralisieren. Geben Sie einen größeren Schuss Sahne ins Essen, rühren Sie alles gut um und schon können Sie eine große Verbesserung schmecken.
  • Bei anderen Gerichten können Sie den Geschmack mit braunem Zucker oder etwas Honig verbessern. Geben Sie einen Teelöffel Zucker oder Honig ins Essen, rühren Sie wieder gut um und schmecken Sie das Essen ab. Unter Umständen müssen Sie noch mit etwas Salz nachhelfen.
  • Mahlzeiten können auch ganz einfach gestreckt werden. Ein Kartoffelgericht können Sie retten, indem Sie noch eine Menge Kartoffeln zubereiten und diese einfach dazugeben.

Gehen Sie immer vorsichtig mit Muskatnuss um, würzen Sie lieber etwas dezenter und würzen Sie ggf. nochmal nach. Nachwürzen ist immer eine bessere Alternative, als das Essen in den Müll zu werfen.

Teilen: