Zu scharf gekochtes Essen neutralisieren

  • Etwas in Würfel geschnittenes Brot in das Essen zu geben ist die schnellste und einfachste Art, das Essen ein wenig zu neutralisieren. Viel hilft es jedoch nicht, da die Grundschärfe erhalten bleibt.
  • Die beste Ergänzungslösung, etwas zu scharf Gekochtes, etwas zu entschärfen ist es, die Sauce zu strecken. Der Klassiker, um den Geschmack der Sauce nicht total zu verderben ist Wasser. Wenn Sie dann im Endeffekt zu viel Sauce haben, frieren Sie einfach einen Teil ein.
  • Außerdem können Sie eine Prise Zucker in das Essen geben. Das hilft übrigens nicht nur bei zu scharf gewürztem Essen, sondern auch bei bitterem oder saurem Essen.
  • Bei asiatischen Gerichten ist das Neutralisieren viel einfacher: Geben Sie eine Prise Zucker und viel Kokosnussmilch oder Kokoscrème in das Essen. Verrühren Sie das Ganze gut und Sie werden ein wesentlich schmackhafteres Ergebnis erhalten.
  • Da die Süße natürlich nicht zu europäischen Gerichten passt, sollten Sie diese besser mit anderen Hilfsmitteln strecken. Sehr neutralisierend wirken saure Sahne, Schlagsahne und Schmand. Wenn Sie nichts davon im Haus haben, verwenden Sie Milch mit einer kleinen Prise Zucker.
  • Bei Nudelsaucen wie für Spaghetti Bolognese oder Penne Arrabiata ist die einfachste Lösung, einfach etwas geriebenen Käse, zum Beispiel Parmiggiano in die Sauce zu rühren, das macht sie ohnehin noch etwas schmackhafter.

Scharfes erträglich machen

  • Damit die Schärfe nicht zu unerträglich wird, sollten Sie zum Essen Brot und Käsestücke servieren. Dadurch wird das Gekochte zwar nicht weniger scharf, aber das Brot neutralisiert die Schärfe auf der Zunge ein wenig.
  • Und auch wenn oft gesagt wird, Trinken würde die Schärfe verteilen: Das stimmt nicht. Wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Essen ist zu scharf und Ihr Mund Ihnen brennt, dann sollten Sie möglichst viel Wasser trinken. Auch Milch, die Sie zu Ihrem Essen trinken, kann helfen.