Alle Kategorien
Suche

Zitronensalz selber machen - so einfach geht es

Zitronensalz selber machen - so einfach geht es1:11
Video von Laura Klemke1:11

Zitronensalz können Sie ganz leicht selber machen. Hier erfahren Sie, wie Sie schnell und preiswert ein sehr leckeres und im Handel sehr teures Spezialgewürz aus der eigenen Küche zaubern können.

Was Sie benötigen:

  • 3 Biozitronen, unbehandelt
  • 3 Esslöffel Salz
  • sehr feine Reibe
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 12 Blatt Zitronenmelisse
  • 6 Blatt Zitronenverbene
  • 1 Backblech
  • Backpapier
  • 1 Mörser oder eine kleine Küchenmaschine

Wenn es Sie irritiert, dass Sie unbehandelte Biozitronen nehmen sollen, dann liegt das daran, dass auch Biozitronen mit einer Wachsschicht überzogen werden dürfen.

Einfaches Zitronensalz selber machen

  1. Waschen Sie die Biozitronen gründlich mit einer Bürste und mit heißem Wasser ab.
  2. Trocknen Sie die Zitronen anschließend mit Küchenpapier.
  3. Reiben Sie nun die Schale der Zitronen mit der feinen Reibe so weit von den Zitrusfrüchten ab, dass Sie nur das Gelbe der Schale abreiben. Wenn Sie Zitronensalz selber machen, dann können Sie bei diesem Arbeitsschritt dafür sorgen, dass Ihr selber gemachtes Zitronensalz keinen bitteren Nachgeschmack hat. Je weniger Sie von der weißen Schale mit abreiben, um so aromatischer wird das Zitronensalz, das Sie selber machen.
  4. Vermischen Sie anschließend die abgeriebene Zitronenschale mit dem Salz gründlich.
  5. Verteilen Sie das Zitronensalz nun auf einem Tablett gleichmäßig.
  6. Stellen Sie das Tablett mit dem Zitronensalz auf die Heizung oder im Sommer in die pralle Sonne.
  7. Wenn sich Ihr Zitronensalz trocken anfühlt, dann können Sie die Gewürzmischung in ein dunkles, fest verschließbares Glas umfüllen und ab sofort zum Würzen Ihrer leckeren Gerichte verwenden.

Raffiniertes Zitronensalz selber machen

  1. Für das raffinierte Zitronensalz hacken oder schneiden Sie die Zitronenmelisse, die Zitronenverbene, die Kaffirlimettenblätter und das Zitronengras so fein, wie es geht.
  2. Streuen Sie die Kräuter auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  3. Stellen Sie das Backblech auf oder an eine Heizung oder im Sommer in die pralle Sonne. Wenn Sie Ihr Zitronensalz selber machen, dann sollten Sie die Kräuter nicht im Backofen trocknen. Mit dieser Methode gehen zu viele Aromen verloren.
  4. Lassen Sie die Kräuter so lange trocknen, bis die Gewürze bei Berührung rascheln.
  5. Reben Sie die Zitronen wie im ersten Absatz beschrieben und vermischen Sie die Zitronenschalen mit dem Salz.
  6. Lassen Sie das Zitronensalz eben so trocken, wie im ersten Absatz beschrieben.
  7. Mischen Sie nun die getrockneten Kräuter und das Zitronensalz gründlich miteinander.
  8. Geben Sie die Gewürzmischung nun in einen Mörser und zerreiben Sie alles zu einem feinen Pulver. Sie können die Gewürzmischung auch in eine kleine Küchenmaschine geben und darin zu einem feinen Pulver verarbeiten.

Zitronensalz können Sie perfekt für Fischgerichte und helle Geflügelgerichte verwenden. Auch in Buttermischungen ist das Zitronensalz sehr vorteilhaft, da es den Fettgeschmack der Butter etwas neutralisiert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos