Alle Kategorien
Suche

Zitronensaft gegen Pickel - Anwendung, Hinweise und Risiken

Zitronensaft gegen Pickel wird häufig empfohlen, wenn man schnell lästige Hautunreinheiten beseitigen will. Allerdings sollte man bei der Anwendung von Zitronensaft einiges beachten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie die Zitrusfrucht richtig verwenden.

Zitronensaft kann gesunde Haut reizen.
Zitronensaft kann gesunde Haut reizen.

Zitronensaft gegen Pickel einsetzen

  • Der Saft einer Zitrone enthält viel Fruchtsäure, die bei Pickeln ihre Wirkung zeigen kann. Allerdings bewirkt die Säure auch, dass Ihre Haut austrocknen kann. Auf einem Pickel mag dies erwünscht sein, reiben Sie aber nicht ganze Hautpartien mit Zitronensaft ein.
  • Außerdem kann Säure Ihre Haut reizen und so Entzündungen verschlimmern. Bevor Sie Zitronensaft pur gegen Pickel einsetzen, fangen Sie mit einer Verdünnung an und erhöhen langsam die Dosis, wenn Sie diese vertragen haben.
  • Die Meinungen, ob frisch ausgepresster oder gekaufter Zitronensaft besser gegen Pickel wirkt, sind geteilt. Probieren Sie am besten aus, womit Sie gut zurechtkommen.
  • Nehmen Sie ein Wattestäbchen und tunken es in etwas Zitronensaft. Damit pinseln Sie den Pickel vorsichtig ein. Achten Sie dabei darauf, dass möglichst wenig umliegende gesunde Haut mit Zitronensaft in Kontakt kommt, da die Haut sonst austrocknen kann.
  • Leiden Sie unter großen Poren und fettiger Haut, auf denen sich außerdem Pickel zeigen, kann es durch das Auftragen von Zitronensaft zu einem Zusammenziehen der Poren kommen. Bestreichen Sie hier die Haut mit verdünntem Zitronensaft. Sobald Ihre Haut irritiert reagiert, beenden Sie den Versuch. Jede Haut reagiert anders auf Zitronensaft.
  • Zitronensaft sollten Sie nicht täglich auf Pickel oder fettige Haut geben. Beginnen Sie mit einer Anwendung einmal wöchentlich und steigern Sie sich langsam auf eine maximale Anwendung von drei Mal wöchentlich. Machen Sie die Häufigkeit vom Zustand Ihrer Haut abhängig.
  • Allerdings sollten Sie keine empfindliche Haut haben. Bei empfindlicher Haut wählen Sie eine Methode, die die Haut nicht irritiert oder reizt und zu weiteren Entzündungen führen kann.
  • Bei empfindlicher Haut können Sie Quarkmasken anlegen oder Heilerde verwenden. Quark hat eine kühlende und beruhigende Wirkung, während Heilerde die Haut von überschüssigen Fetten und Schadstoffen befreit.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.