Alle Kategorien
Suche

Zitronenkerne keimen - Tipps

Mit etwas Glück und Geduld können Sie Zitronenkerne zum Keimen bringen. Allerdings trägt der Zitronenbaum erst nach Jahren und guter Pflege Früchte.

Zum Keimen benötigen Sie viele unbeschädigte Zitronenkerne.
Zum Keimen benötigen Sie viele unbeschädigte Zitronenkerne.

So keimen Sie Zitronenkerne vor

Das sollten Sie vorab wissen: Zitruspflanzen sind aus Kernen nicht leicht zu ziehen, viele der eingepflanzten Kerne keimen nicht. Sie sollten es daher immer mit möglichst vielen Zitronenkernen probieren. Überschüssige Pflänzchen können Sie verschenken.

Übrigens sind die Kerne im Kühlschrank über einen längeren Zeitraum haltbar. Sie dürfen jedoch keinesfalls trockenes Kernmaterial verwenden.

Wenn Sie Zitronenkerne zum Keimen bringen möchten, benötigen Sie unbeschädigte, feuchte Kerne und ein gutes Anzuchtsubstrat. Mit Kokos-Substrat beispielsweise schaffen Sie einen idealen Nährboden für Ihre Samen. Es ist Wasser speichernd und dennoch durchlässig.

Legen Sie die Kerne zunächst einige Tage in warmes Wasser, um die Keimung zu fördern. Achten Sie darauf, dass die Kerne nicht austrocknen. Erneuern Sie das Wasser gegebenenfalls. Manchmal kann man nach dieser Zeit schon einen kleinen Keimling an dem Kern entdecken - ein Muss ist dies jedoch nicht.

Vom Kern zum stolzen Baum

Befüllen Sie Ihr Anzuchtgefäß mit einer etwa zehn Zentimeter hohen Erdschicht. Erzeugen Sie mit einem Holzstäbchen oder Löffelstiel etwa zwei bis drei Zentimeter große Vertiefungen in dem Substrat. Legen Sie je einen der vorgekeimten Kerne in die Vertiefung. Füllen Sie das Loch leicht mit Erde auf.

Nach dem Einsetzen kommt es auf den Standort an. Er sollte hell und warm sein. Direkte Sonneneinstrahlung sollten Sie vermeiden. Wirkungsvoll ist das Abdecken des Gefäßes mit durchsichtiger Folie, die für ein optimales Klima sorgt. Achten Sie auf ausreichende Feuchte. Vermeiden Sie jedoch Staunässe. 

Nun müssen Sie sich in Geduld üben, denn es kann einige Wochen dauern, bis sich die ersten Pflänzchen zeigen. Umtopfen beziehungsweise vereinzeln Sie die Zitronenpflanzen erst, wenn sich die ersten Blättchen zeigen und sich ausreichend Wurzeln gebildet haben. Ein stolzer Baum, der Zitronen trägt, benötigt jedoch einige Jahre.

Nicht ganz einfach, aber möglich: Mit diesen Tipps können Sie nicht nur Zitronenkerne, sondern auch die Samen anderer Zitrusfrüchte zum Keimen bringen.

Teilen: