Alle Kategorien
Suche

Zitronenbaum überwintern

Beim beliebten Zitronenbaum will das Überwintern nicht recht gelingen. Mit der richtigen Winterpflege schaffen Sie es aber auch ohne grünen Daumen.

Zitronenbäume benötigen im Winter besondere Pflege.
Zitronenbäume benötigen im Winter besondere Pflege.

Ein schöner Zitronenbaum kann schnell zum Prunkstück im Garten oder auf der Terrasse werden. Jedoch ist die Pflege einer solchen Pflanze nicht ganz einfach und gerade das Überwintern kann häufig zum Problem werden. Die richtige Standortwahl und ein optimaler Umgang lassen Ihre Zitruspflanzen im neuen Frühjahr allerdings in neuem Glanz erstrahlen und machen Ihren Garten zum Neidobjekt der Nachbarschaft.

Wenn Sie diese Schritte befolgen, kann (fast) nichts mehr schiefgehen:

Der perfekte Standort zum Überwintern

Er ist wahrscheinlich das entscheidendste Kriterium, um Ihren Zitronenbaum gut über die kalte Jahreszeit zu bringen. In den Mittelmeerländern, wo die Zitronen zu Hause sind, sind die Winter natürlich nicht so kalt wie hierzulande. Jedoch sind die beheizten Wohnzimmer der Hobbygärtner deutlich wärmer.

Idealerweise können Sie der Pflanze eine Temperatur von 5-10 Grad Celsius bieten. Kellerräume eignen sich generell hierfür, jedoch ist genügend Licht für den Zitronenbaum unerlässlich.

Der perfekte Standort wäre somit in einem Treppenhaus gefunden, die gute Luftzirkulation stellt einen weiteren Vorteil gegenüber dem Keller dar.

Zur Pflege müssen Sie einen Zitronenbaum regelmäßig schneiden. Gehen Sie mit einer …

Auch Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt sind noch kein Problem für den Zitronenbaum. Doch spätestens, wenn es bitterlich kalt wird, sollten Sie die Pflanze hereinholen. Beachten Sie, dass der Standort nachträglich nicht mehr groß verändert wird, dies ist schließlich die Ruhephase der Pflanze.

Die ideale Pflege während der Winterzeit

Ebenso wichtig ist die richtige Pflege des Zitronenbaums. Wie bereits erwähnt haben Zitruspflanzen während des Winters ihre Ruhephase. Sie sollten zwar genügend Wasser haben, jedoch gerade so viel, dass sie nicht austrocknen. Die Erde sollte feucht und nicht nass sein. Zwar können abfallende grüne Blätter ein Zeichen für Übergießen sein, jedoch ist ein Blätterverlust während des Überwinterns bis zu einem gewissen Grad normal.

Die Wachstumsphase der Zitronenbäume beginnt gegen März. Zu den Eisheiligen darf die Pflanze aus ihrem Winterquartier befreit werden. Auch gießen dürfen Sie nun wieder mehr. Zum Düngen eignet sich ein spezieller Citrusdünger.

Wenn Sie ganz sichergehen wollen, können Sie auch professionelle Hilfe während des Winters in Anspruch nehmen: Einige Gärtner bieten einen Überwinterungsdienst an. Gegen Bezahlung werden hier Ihre Pflanzen in Gewächshäusern untergebracht.

Teilen: