Alle Kategorien
Suche

Zitronenbaum schneiden

Zur Pflege müssen Sie einen Zitronenbaum regelmäßig schneiden. Gehen Sie mit einer Gartenschere vor und desinfizieren Sie Wunden mit Baumharz.

Holen Sie sich eine reiche Ernte mit dem richtigem Schnitt.
Holen Sie sich eine reiche Ernte mit dem richtigem Schnitt.

Die richtige Pflege beim Zitronenbaum

Bei einem Zitronenbaum handelt es sich um eine Pflanze, die vornehmlich als Kübelpflanze bekannt ist. Die Pflege ist nicht aufwendig, denn der Baum überlebt auch in unserem Klima sehr gut. Bei guter Pflege ernten Sie bereits nach vier Jahren die ersten Früchte. 

Zitruspflanzen benötigen einen sonnigen und windgeschützten Standort. Pflanzen Sie den Baum an einem hellen Standort in Ihrem Garten. Beim Gießen finden Sie ein Mittelmaß zwischen trockener und feuchter Erde. Nehmen Sie am besten Regenwasser, das nicht kalkhaltig ist. Zur Ergänzung düngen Sie einmal im Monat. Bei großen Exemplaren düngen Sie alle zwei Wochen. Zum Überwintern stellen Sie das Gewächs in Ihr Haus an einen hellen Standort. Das Bäumchen bevorzugt Temperaturen über 15 Grad Celsius.​

Zur optimalen Pflege gehört das Schneiden, das Sie am besten zwei Mal im Jahr durchführen. Die Jahreszeit in der Sie schneiden ist nicht von Belang. Sie können das Gewächs daher auch dann stutzen, wenn Sie es ohnehin bei anderen Pflanzen tun. 

Der Zitronenbaum ist ein Obstgehölz. Für solche gibt es einen Unterschied zwischen Erziehungsschnitt- und den Auslichtungsschnitt. Der Erziehungsschnitt soll Fehlentwicklungen vermeiden und die Funktion des Gewächses stärken. Beim Auslichtungsschnitt entfernen Sie abgestorbene Äste oder zu dicht gewachsene Triebe. Somit bringen Sie mehr Licht in die Blätter der Krone und sorgen für eine verbesserte Luftzufuhr.

So schneiden Sie den Citrusbaum

  1. Krone kürzen. Damit die Krone nicht zu dicht wächst, schneiden Sie alle Äste ab, die in die Krone wachsen. Auch Äste, die über die Krone ragen, entfernen Sie, denn sie schränken die Entfaltungsmöglichkeiten der Krone ein.
  2. Senkrechte Äste. Entfernen Sie alle Äste, die senkrecht nach unten wachsen. 
  3. Abgestorbene Äste. Schneiden Sie abgestorbenes oder zu altes Holz mit einer guten Gartenschere ab.
  4. Krone auslichten. Wenn die Krone des Baumes zu dicht gewachsen ist, kommt zu wenig Sonne und Licht in das Innere. Ihr Zitronenbaum trägt dann keine Früchte mehr. Eine zu dichte Krone macht den Baum außerdem für Pilzkrankheiten anfällig. Lichten Sie die Krone daher aus. 
  5. Ungeeignete Äste. Entfernen Sie Äste, die wegen ihrer Form oder Konstitution keine Früchte tragen werden. Schneiden Sie außerdem Verwilderungen ab, die der runden Form des Baumes nicht entsprechen.

Tipps für den richtigen Schnitt

  • Schneiden Sie nie zu viel ab, denn das Grün schützt die Früchte.
  • Schneiden Sie keine früchtetragenden Äste ab.
  • Der Zitronenbaum besteht aus Krone und Seitentrieben zu fünf Seitenästen. Diese Äste nicht wegschneiden, sondern nur kürzen.
  •  Äste und Triebe immer schräg anschneiden.
  • Eine gute Gartenschere verhindert Infektionen und Verletzungen.
  • Bei Verletzungen die Wunden des Baumes mit Baumharz behandeln, um Sie zu desinfizieren.
Teilen: