Alle Kategorien
Suche

Zitronen-Bowle - ein erfrischendes Rezept

Planen Sie eine besondere Party? Oder möchten Sie einen schönen Abend auf der Terrasse oder vor dem Kamin verbringen? Dann ist eine spritzige und optisch schöne Zitronen-Bowle genau das Richtige.

Bowle gibt es mit und ohne Alkohol
Bowle gibt es mit und ohne Alkohol

Zutaten:

  • 3 Zitronen
  • 250 g Zucker und nach Geschmack auch mehr
  • 2 Flaschen Weißwein
  • 2 Flaschen Sekt oder Mineralwasser

Spritzige Zitronen-Bowle für einen gelungenen Abend

"Kleiner Aufwand große Wirkung", so kann man die Zitronen-Bowle kurz beschreiben. Mit ein paar reifen Zitronen und der notwendigen Flüssigkeit ist das Getränk schnell zubereitet und wird seine Wirkung nicht verfehlen. Der etwas säuerliche  und frische Geschmack macht die Bowle zu einer süffigen Erfrischung. Dazu ist sie mit den schwimmenden und dekorativen  Fruchtstücken und etwas grüner Minze auch noch optisch äußerst attraktiv. 

  1. Damit die Zitronen-Bowle gut durchziehen kann und ihren vollen fruchtigen Geschmack entfaltet, sollten Sie das Getränk schon einen Tag vor dem Verzehr zubereiten. Am besten bevorzugen Sie Früchte aus biologischem Anbau. Dann sollten Sie sich sicher sein, dass sie unbehandelt sind, und können die Schalen mit ruhigen Gewissen mitverwenden.  
  2. Waschen Sie die unbehandelten Zitronen gründlich mit einer Bürste. Anschließend schneiden Sie sie mit einem scharfen Küchenmesser in dünne Scheiben und entfernen nach Möglichkeit alle Kerne.
  3. Geben Sie die Fruchtstücke in die Bowlenschüssel und streuen Sie den Zucker darüber. Mischen Sie alles gut durch und lassen die Massen mindestens eine Stunde ziehen.
  4. Nun gießen Sie mit dem gekühlten Wein auf. Der Ansatz der Zitronen-Bowle sollte gut durchgemischt werden und am besten über Nacht ruhen.
  5. Bevor Sie das Getränk servieren, gießen Sie mit dem gut gekühlten Sekt oder Mineralwasser auf und rühren alles noch einmal kräftig durch. Bis zum Verzehr sollte es kühl stehen.
  6. Vor dem Servieren streuen Sie noch ein paar frische Minze- oder Zitronenmelisseblätter hinein und fertig ist die Zitronen-Bowle.

Das A und O für eine gute Bowle ist, dass sie gut durchgezogen ist und kalt serviert wird!

Teilen: