Alle ThemenSuche
powered by

Zinsrechnung - eine Erklärung und ein durchgerechnetes Beispiel

Zinsen, die gibt es doch auf das Sparguthaben bei der Bank. Aber wie funktioniert das eigentlich mit der Zinsrechnung? Das durchgerechnete Beispiel gibt eine Erklärung.

Weiterlesen

Werfen Sie kein Geld aus dem Fenster.
Werfen Sie kein Geld aus dem Fenster.

Was Sie benötigen:

  • etwas Zeit
  • evtl. Bleistift, Papier und Taschenrechner

Zinsen - was ist das eigentlich?

  • Zinsen bekommen Sie, wenn Sie Ihrer Bank oder Sparkasse Geld (zum Wirtschaften) überlassen, sei es in Form eines Guthabens auf dem Sparbuch, auf einem Tagesgeldkonto oder als festverzinsliches Wertpapier.
  • Der Zinssatz, also der Anteil, den Sie für Ihre Geldanlage bekommen, wird in Prozent angegeben, beispielsweise 3 % p. a. Die Abkürzung "p. a." bedeutet "per anno", kommt aus dem Lateinischen und heißt übersetzt "pro Jahr". Die Berechnungsgrundlage für Zinsen ist also immer ein Jahr.
  • Umgekehrt müssen Sie Zinsen bezahlen, wenn Sie Ihr Girokonto überziehen oder einen Kredit aufnehmen. Auch bei Ratenzahlungen müssen Zinsen gezahlt werden. Diese werden jedoch oft geschickt in der zu zahlenden Rate "untergebracht".

Zinsrechnung - eine Erklärung am Beispiel

Eine Erklärung, wie eine Zinsrechnung durchzuführen ist, gelingt am einfachsten an einem Beispiel. Nehmen Sie an, Sie haben Ihr Girokonto um einen stolzen Betrag von 800 Euro überzogen (der Teppich war auch zu schön...). Erst am Anfang des nächsten Monats können Sie das ins Soll geratene Konto wieder ausgleichen. Bis dahin sind es aber leider noch 15 Tage. Wie viel Zinsen müssen Sie für diesen Überziehungskredit bezahlen?

  • Zunächst einmal benötigen Sie für diese Aufgabe natürlich den Zinssatz, den Ihre Bank für Kontoüberziehungen verlangt. Wie die Stiftung Warentest feststellte, sind hier Zinssätze von teilweise mehr als 11 % p.a. durchaus an der Tagesordnung. Setzen wir diesen also in der Beispielrechnung zugrunde.
  • Zuerst berechnen Sie die Zinsen, die für ein Jahr fällig wären, auch wenn Sie natürlich das Konto vorher wieder ins Haben bringen. Sie rechnen 11 % von 800 Euro = 11/100 * 800 Euro = 88 Euro. Hier sei erinnert, dass % immer Hunderstel-Anteile sind, also 11 % = 11/100.
  • Nun leihen Sie das Geld nicht 360 Tage (dies rechnet die Bank für 1 Jahr), sondern nur für 15 Tage. Für einen Tag müssen Sie zahlen 88 : 360 = 0,244 Euro (gerundet für dritte Stelle).
  • Diese Zinsrechnung zeigt: 15 Tage kosten also 15 * 0,244 = 3,66 Euro. 

Dieser Betrag erscheint nicht groß, immerhin haben Sie ja den Teppich schon zu Hause liegen und freuen sich darüber. Bedenken sollten Sie jedoch Folgendes: Wenn Ihr Konto dauerhaft, sprich das ganze Jahr, mit nur 100 Euro im Minus ist, dann werden am Jahresende für diesen Dauerüberzieher immerhin 11 Euro fällig (oder mehr, falls Ihre Bank einen höheren Zinssatz verlangt). Dies ist auch die Erklärung, warum es manchmal günstiger ist, einen richtigen Kredit mit niedrigeren Zinsen aufzunehmen, als ständig das Konto zu überziehen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Wie rechnet man hoch 2? - So wird's gemacht
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie rechnet man hoch 2? - So wird's gemacht

"Hoch 2" ist in der Mathematik eine gängige abkürzende Schreibweise für eine spezielle Multiplikation. Nichtmathematiker können dabei ganz schön ins Schleudern kommen - aber so …

Ganzrationale Funktion - Nullstellen ausrechnen
Linda Erbstößer
Weiterbildung

Ganzrationale Funktion - Nullstellen ausrechnen

Mathematik, das unbeliebte Fach aus der Schulzeit. Doch vielleicht brauchen Sie es irgendwann doch noch einmal. Wissen Sie noch, was ganzrationale Funktionen sind? Und wie man …

Dreisatz erklären - die Rechenart einfach vermittelt
Claudia Thur
Weiterbildung

Dreisatz erklären - die Rechenart einfach vermittelt

Der Dreisatz ist eine der wenigen mathematischen Formeln, die wirklich jeder im späteren Leben gebrauchen kann. Wie die Formel funktioniert, lässt sich sehr einfach erklären.

Ähnliche Artikel

Anwendung von Zinsformeln für die Zinsberechnung.
Susanne Wierschalka
Weiterbildung

Zinsformeln richtig anwenden - so wird's gemacht

Innerhalb der kaufmännischen Mathematik ist es notwendig, mit Zinsformeln zu rechnen, um Erträge aus Kapitalanlagen zu ermitteln. Mit dieser Anleitung fällt es Ihnen nicht …

Kumulierte Werte - eine einfache Erklärung
Ulrike Mös
Weiterbildung

Kumulierte Werte - eine einfache Erklärung

"Kumulus" oder "Kumulation" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „anhäufen“ oder „Anhäufung“. Im ursprünglichen Sinn des Wortes bedeuten kumulierte Werte also angehäufte …

Zinsrechnung gehört zur Prozentrechnung.
Christine Brülke
Schule

Berechnung vom Zinssatz

Die Zinsrechnung ist eng mit der Prozentrechnung verwandt. Man sollte sie beherrschen, wenn man erwägt, einen Kredit aufzunehmen oder ein Kapital anzulegen. Die Berechnung des …

Basiszinssatz bestimmt Verzugszinsen
Volker Beeden
Weiterbildung

Mit Zinsrechner Basiszinssatz berechnen - so klappt's

Der Basiszinssatz ist keine feststehende Größe. Er ändert sich jedes Jahr zwei mal und ist die Grundlage, um die Verzugszinsen für eine Forderung zu berechnen. Ein Zinsrechner …

Ersparte Zinsen sind geldwerter Vorteil.
Volker Beeden
Finanzen

Arbeitgeberdarlehen und Zinssatz - Beachtenswertes

Gewährt Ihnen Ihr Arbeitgeber ein Arbeitgeberdarlehen, achtet der Fiskus darauf, dass die Darlehenskonditionen genauso sind wie bei einem vergleichbaren Bankdarlehen. Liegt Ihr …

Mit Zinsen Geld verdienen
Viktor Peters
Finanzen

Wie berechnet man Zinseszinsen?

In der Schule, aber auch später im Alltag, kann es wichtig sein zu wissen, wie man Zinseszinsen berechnet. Denn die Formel lässt Sie verstehen, was für Gewinne Sie z.B. mit dem …

Die Prozentrechnung ist ausnahmsweise für das Leben wichtig.
Sarev Dago
Weiterbildung

Prozentformel - Erklärung

Die Prozentrechnung ist ein mitunter schwieriges Thema. Dabei ist jedoch zu bemerken, dass sie vor allem für das spätere Leben von Bedeutung ist und sich entsprechende …

Schon gesehen?

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen
Sarina Scholl
Freizeit

Zahlenreihen fortsetzen - so finden Sie die Lösungen

Wer kennt sie nicht? Die Zahlenreihen sind wohl Bestandteil eines jeden IQ-Tests. Dabei stellt sich oft das Problem, wie Sie diese Zahlenreihen sinnvoll fortsetzen können. Hier …

Doppelbruch auflösen - so wird's gemacht
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Doppelbruch auflösen - so wird's gemacht

Ein Doppelbruch kann einen schon mal aus dem Konzept bringen. Allerdings gibt es einen ganz einfachen Trick zum Auflösen, egal, ob es sich um Zahlen oder Terme handelt.

Wie misst man Winkel? - So klappt´s
Dr. Hannelore Dittmar-Ilgen
Weiterbildung

Wie misst man Winkel? - So klappt's

Wie man die Größe eines Winkels misst, ist eine Aufgabe aus der Geometrie, findet jedoch auch in vielen anderen Bereichen Anwendung. Wenn man beim Ausmessen von Winkeln einige …

Das könnte sie auch interessieren

Die Riesenhornisse ist die größte Art der Hornissen. Ihr Stachel wird bis zu 6 Milimeter lang!
Fabian Löffler
Weiterbildung

Riesenhornisse - Überblick

Über kaum eine andere Insektengruppe werden so viele Mythen verbreitet wie über die Hornissen. Der Riesenhornisse (Vespa mandarinia) sagt man sogar nach, drei Stiche würden …

Das Bruttoinlandsprodukt kann für jeden Staat auf der Erde berechnet werden.
Markus Eckert
Weiterbildung

BIP als Wohstandsindikator?

BIP ist die Abkürzung für das Bruttoinlandsprodukt. Der Wert kann für jeden Staat auf der Erde ermittelt werden. Auf diese Weise können Sie einen wirtschaftlichen Vergleich …

Bei einer textgebundenen Erörterung muss man mit Sachlogik und Überzeugungskraft argumentieren.
Agnes Nießler
Weiterbildung

Eine textgebundene Erörterung schreiben - so geht's

Wenn man mit einer polarisierenden Frage oder einem strittigen Thema konfrontiert wird und sich herausgefordert sieht, eine klare Entscheidung zu treffen, ist eine schriftliche …

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's
Annika Schönstädt
Weiterbildung

Online Bücher lesen kostenlos - so funktioniert's

In Zeiten von E-Books, iPhone und iPad wollen Sie beim Lesen nicht mehr auf das gedruckte Buch zurückgreifen? Neben den kostenpflichtigen Angeboten der Verlage gibt es im …