Alle Kategorien
Suche

Zinsformel in Excel erstellen - so geht's

Zinsformel in Excel erstellen - so geht´s1:55
Video von Bruno Franke1:55

Es gibt mehrere verschiedene Zinsformeln, die man bequem in Excel erstellen kann. Man sollte vor allem darauf achten, welche fixen Bestandteile einer Formel dafür notwendig sind.

Was Sie benötigen:

  • Computer
  • Excel

Um eine Zinsformel in Excel zu erstellen, müssen Sie sich zu Beginn im Klaren sein, welche Variablen dafür notwendig sind und welche Sie für die Rechnung zwingend benötigen.

Bestandteile einer Zinsformel

Um die Zinsformel korrekt in Excel eingeben zu können, müssen Sie sich über deren Bestandteile im Klaren sein. Hierbei spielen vor allem Laufzeit, Höhe des Betrages und Zinssatz eine entscheidende Rolle.

  • Bei der Laufzeit sollten Sie schon von vorneherein wissen, wie lange die Anlage oder der Kredit laufen soll. Das bedeutet, diese Komponente ist wichtig, um den exakten Betrag errechnen zu können.
  • Anders als bei der Laufzeit kann der Zinssatz variieren. Vor allem bei Anlagen bzw. Darlehen, die über 10 Jahre hinausgehen, wird der Zinssatz sich ändern. Dieser ist an das aktuelle Zinsniveau angepasst und kann nur auf 10 Jahre festgeschrieben werden. Das bedeutet, diese Komponente muss variabel zu führen sein.
  • Der Anlage-, bzw. Kreditbetrag ist von vorneherein festgelegt. Je nachdem, wie hoch Sie diesen Bereich wählen, wirkt sich dieser auf das Endergebnis aus. Je höher diese Zahl, desto höher sind auch die Zinsen.

So gibt man diese Komponenten in Excel ein

Wenn Sie eine Zinsformel in Excel eingeben wollen, sollten Sie für jede dieser Komponenten ein eigenes Feld bzw. Spalte eröffnen. Das bedeutet, Sie benötigen für diese Angaben schon drei verschiedene Felder.

  1. Haben Sie die drei Felder Dauer, Zinssatz und Betrag angelegt, müssen Sie diese miteinander verknüpfen. Die Zinsformel lautet Zins = Kapital * Zinssatz * Dauer / 100 * 360
  2. Nun haben Sie die Möglichkeit, in Excel in einem neuen Kästchen mit dem Feld =, oder im oberen Eingabefeld, eine Formel zu erstellen.
  3. Sie müssen dazu nur die jeweiligen Felder anklicken und miteinander multiplizieren bzw. dividieren.

Ist dies geschafft, können Sie jede beliebige Zahl bei den drei Komponenten eingeben und das Ergebnis wird Ihnen mittels Sekunden ausgerechnet.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos