Alle Kategorien
Suche

Zinn - Verwendung

Zinn ist ein Element der Kohlenstoffgruppe im Periodensystem der Elemente. Es gehört zu den wertvollen Schwermetallen und findet in vielen Bereichen Verwendung - auch in Ihrem Alltag.

Früher wurde Konservendosen aus reinem Zinn hergestellt.
Früher wurde Konservendosen aus reinem Zinn hergestellt.

Das Element Zinn

Das Element Zinn wird Ihnen nicht in seiner reinen Form am Wegesrand ins Auge fallen. Vielmehr wird es - wie die meisten Metalle - als Erz abgebaut und dann daraus gewonnen.

  • Zinn ist ein Element der 4. Hauptgruppe, d. h. der Kohlenstoffgruppe. Das Elementsymbol ist Sn (lateinisch: Stannum). Zinn gehört mit einer Molmasse von 118,7 g/mol zu den Schwermetallen. Es ist silberweiß glänzend und sehr weich.
  • Es tritt als Festkörper in drei verschiedenen Modifikationen mit unterschiedlichen Dichten auf. Es ist durch eine passivierende Oxidschicht nach außen hin geschützt.
  • Zinn ist das Element mit den meisten natürlich vorkommenden Isotopen - es sind zehn. 
  • Der Anteil von Zinn an der Erdkruste beträgt 2,3 ppm (parts per million) und ist damit recht selten. Zum Vergleich: Silizium, das ebenfalls zur Kohlenstoffgruppe gehört, ist das häufigste Metall in der Erdkruste mit einem Anteil von 2,82*105 ppm = 28,2%. 

Verwendung von Zinn

Sicher haben Sie schon in vielen Bereichen von Zinn gehört, denn es findet eine breite Anwendung in den unterschiedlichsten Gebieten.

  • Zinn ist ein Bestandteil vieler Legierungen, wie zum Beispiel Bronze, welches eine Mischung aus Zinn und Kupfer ist. Des Weiteren findet Zinn zum Löten von Bauteilen in der Elektronik Verwendung (Lötzinn).
  • Eine weitere Verwendung in der Elektronik ist der Einsatz von Zinn-Einkristallen als Bauteile selbst.
  • Zinn wird außerdem PVC als Stabilisator beigemischt.
  • Zinnoxid SnO2 wird in der Optik verwendet. Zinnoxid-Indiumoxid-Verbindungen werden in LCD-Bildschirmen verbaut.
  • Organische Zinnverbindungen sind hoch toxisch und werden daher als Desinfektionsmittel und Fungizide eingesetzt. 
  • Früher wurden viele Alltagsgegenstände wie Geschirr, Dosen und Figuren aus reinem Zinn hergestellt, da es aufgrund seiner Weichheit sehr leicht zu verarbeiten ist. Heutzutage ist Zinn allerdings ein wertvolles Metall und wird für Gebrauchsgegenstände nicht mehr verwendet. 

Sie sehen: Zinn könn Sie fast überall begegnen, auch wenn es in der Regel gut versteckt in alltäglichen Geräten vorhanden ist.

Teilen: