Alle Kategorien
Suche

Zimmertemperatur im Wohnzimmer - so heizen Sie energieeffizient

Die richtige Temperatur ist ein wichtiger Punkt für Ihr Wohlbefinden. Daher müssen Sie vor allem auch in Ihrem Wohnzimmer etwas mehr heizen als in anderen Räumen. Wie Sie das besonders energieeffizient machen erfahren Sie hier.

Die richtige Zimmertemperatur spart bares Geld.
Die richtige Zimmertemperatur spart bares Geld. © Stefan Bayer / Pixelio

Verschiedene Möglichkeiten, die Zimmertemperatur im Wohnzimmer zu erreichen

Es gibt nicht nur einen Weg, die Zimmertemperatur in Ihrem Wohnzimmer zu regulieren. Natürlich spielt auch die Wahl der richtigen Heizung eine Rolle.

  • Verzichten Sie wann immer möglich auf elektrische Heizlüfter. Es gibt kaum eine Möglichkeit, mit der Sie mehr Strom verbrauchen können um Ihre Wohnung auf Temperatur zu halten. Nur wenn Sie keine andere Möglichkeit haben, ist es eine Alternative, einen Heizlüfter oder Radiator zu benutzen.
  • Rüsten Sie nach, wenn Sie ein Haus besitzen: Als Eigentümer können Sie recht einfach für geringere Heizkosten sorgen. Ob Sie Sonnenkollektoren nutzen um das Heizwasser auf Temperatur zu bringen oder die Außenwände besser isolieren: beides macht sich auf Dauer bezahlt. Zusätzlich sind auch Wärmeisolierte Fenster sinnvoll.
  • Normale Heizkörper sollten Sie regelmäßig entlüften. Wann es wieder Zeit dafür ist merken Sie ganz einfach: Wird die Heizung nicht mehr gleichmäßig warm ist es spätestens wieder Zeit, die überschüssige Luft abzulassen. Das ist in oberen Stockwerken öfters der Fall als unten.
  • Besonders Energiesparend heizen Sie übrigens mit einer Warmwasser-Fußbodenheizung. Hier wird die Temperatur nur langsam angepasst, dafür wird aber erheblich weniger Energie verbraucht, da das Wasser auf eine viel geringere Temperatur gebracht werden muss.

So heizen Sie energieeffizient in Ihrem Wohnzimmer

  • Eine gute Temperatur für Ihr Wohnzimmer sind 20 °C. Jeder Grad mehr wird teuer, jeder Grad weniger spart bares Geld. Normale Heizkörper strahlen einen großen Teil ihrer Wärme an die Wand aus. Da ist es sinnvoll, wenn Sie die Wand hinter der Heizung zum Beispiel mit Alufolie verkleiden.
  • Schließen Sie im Winter die Rollläden, dadurch kühlt das Wohnzimmer weniger aus und Sie halten die Zimmertemperatur leichter, nicht nur im Wohnzimmer.
  • Dichten Sie Ritzen unter Türen einfach ab. Dafür gibt es zum Beispiel auch eine Vielzahl von günstigen länglichen Stofftieren, die nicht nur die Temperatur im Wohnzimmer halten, sondern auch hübsch aussehen.

Durch die Tipps können Sie jedes Jahr bares Geld sparen.

Teilen: