Die Zimmertanne stellt einige Ansprüche

  • Geben Sie der Zimmertanne einen hellen Platz, stellen Sie sie aber nicht direkt in die Sonne. Schützen Sie die Pflanze vor Zugluft.
  • Von Ende Oktober bis Ende Februar braucht die Zimmertanne eine Temperatur von unter 10 Grad Celsius.
  • Gießen Sie im Sommer gründlich, der Baum liebt aber keine dauerhaft nassen Füße. Warten Sie also mit dem nächsten Gießen, bis die Erde angetrocknet ist. Im Winter benötigt die Zimmertanne nur sehr wenig Wasser.
  • Nehmen Sie enthärtetes Wasser sowohl zum Gießen des Zimmerbaumes wie zum Besprühen der Pflanze.
  • Düngen Sie von März bis Ende August zweiwöchentlich mit wenig Rhododendrondünger.

Auch eine kleine ZImmertanne wird irgendwann größer

  • Wenn Ihre Zimmertanne gut wächst, muss sie alle zwei oder drei Jahre umgetopft werden, sonst wird es ihr zu eng. Mischen Sie beim Umtopfen etwas Torf mit Blumenerde.
  • Geben Sie der Zimmertanne auf jeden Fall immer dann einen neuen Topf, wenn Ihre Wurzeln an die Oberfläche kommen, oder durch das Loch im Boden des Blumentopfes austreten. Die beste Zeit, Ihre Zimmertanne zu versetzen, ist der Frühling.
  • Geben Sie der Tanne viel Platz, damit sie nicht dauernd beim Vorbeigehen belästigt wird. Die Zimmertanne liebt ihre Ruhe.