Alle Kategorien
Suche

Zimmerdecken renovieren - so gelingt's

Besonders bei Altbauten, aber nicht nur da, wird es manchmal notwendig, die Zimmerdecken zu renovieren. Hier ist dann guter Rat teuer, da es in diesem Bereich zahlreiche Möglichkeiten gibt, dies in die Tat umzusetzen.

Zimmerdecken können Sie individuell renovieren.
Zimmerdecken können Sie individuell renovieren.

Was Sie benötigen:

  • Dekorfliesen
  • Spachtel
  • Cuttermesser
  • Zollstock
  • Holzpanele
  • Stichsäge
  • Schrauben
  • Dübel
  • Akkuschrauber
  • Styroporkleber
  • Dachlatten

Hier geht es dann - vor allem bei Altbauten - darum, aus was denn die Decken bestehen. Wenn Sie hier die Zimmerdecken renovieren wollen, und sich darin noch Stroh befindet, wird es sehr kompliziert, da diese Decken keine schweren Aufbauten sicher halten können. Hier sollte dann nach Alternativen gesucht werden. Nachfolgend soll Ihnen anhand von zwei Beispielen aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten Sie bei Ihrer Renovierung, sei es Altbau oder Neubau, haben.

Zimmerdecken mit Dekorfliesen renovieren

  1. Dekorfliesen aus Styropor eignen sich besonders gut, wenn Sie Zimmerdecken in Altbauten renovieren wollen. Allerdings sollten Sie auch hier darauf achten, dass die Decke in einem einwandfreien und glatten Zustand ist. Notwendigerweise müssen Sie eben mit einer Spachtelmasse arbeiten, um dies zu gewährleisten. Sie benötigen für diese Arbeit lediglich einen Zollstock, Styroporkleber, eine Spachtel, ein Cuttermesser sowie ein Lineal.
  2. Setzen Sie nun mittels Styroporkleber die erste Reihe der Fliesen. Arbeiten Sie zunächst nur mit ganzen Platten. Sollten diese nicht passen, bringen Sie diese so an, dass links und rechts sowie am Beginn der Platten derselbe Abstand zu den Wänden besteht. Zeichnen Sie sich dies vorher an der Decke an. Dann einfach etwas Kleber an den Ecken und über die Mitte der Platten auftragen und an die Decke drücken.
  3. Erst wenn alle Platten so an der Decke angeklebt sind, können Sie die fehlenden Stücke zuschneiden und einsetzen. So ergibt sich dann ein gleichmäßiges Bild.
  4. Natürlich können Sie die Fliesen auch in einem anderen Muster anbringen, dies bleibt Ihnen überlassen.

An den Decken Holzpaneele anbringen

  1. Auch bei dieser Arbeit müssen die Zimmerdecken in einem einwandfreien glatten Zustand sein.
  2. Bevor Sie hier mit dem eigentlichen Renovieren beginnen, müssen Sie sich die benötigte Lattung zusägen.
  3. Diese Lattung muss immer entgegen der Verlegerichtung angebracht werden. Sie müssen die Latten in einem Abstand von jeweils 50 cm über die gesamte Zimmerdecke anbringen. Hierzu müssen Sie die zugesägten Latten an den Decken verschrauben.
  4. Danach werden die Paneele an dieser Lattung angebracht. Die Paneele bestehen in aller Regel aus Nut- und Federbretter, die einfach ineinander gesteckt und dann an der Lattung verschraubt oder genagelt werden. Natürlich müssen Sie auch diese vorher nach den benötigten Maßen zusägen.
Teilen: