Alle Kategorien
Suche

Zimbra Desktop - Anwendung und Tipps

In einer Welt, die immer schneller wird und ein großer Teil der Kommunikation über Medien gehen, ist es oft wichtig, seine E-Mails schnell erreichen und gut verwalten zu können. Zimbra Desktop kann Ihnen dabei behilflich sein.

Mit Zimbra Desktop sind Sie stets auf dem Laufenden.
Mit Zimbra Desktop sind Sie stets auf dem Laufenden.

Oft verliert man schnell den Überblick über seine E-Mails, da es heutzutage auch nicht mehr unüblich ist, mehrere Konten zu besitzen.

Was ist Zimbra Desktop?

  • Zimbra Desktop ist ein E-Mail-Client, der von "Zimbra" entwickelt und 2007 an "Yahoo" verkauft wurde. "Yahoo" wiederum verkaufte im Jahr 2013 wieder an "Telligent Systems".
  • Durch die Anwendung ist es möglich, sein Konto auf dem Desktop verwalten zu können. Dadurch muss nicht immer ein Internetbrowser geöffnet werden.
  • Zimbra Desktop ist jedoch trotzdem eine webbasierte Anwendung. Sie können bereits empfangene  E-Mails zwar abrufen, zum Empfangen oder Verschicken neuer E-Mails benötigen Sie allerdings nach wie vor eine Internetverbindung.
  • Sobald eine Internetverbindung besteht, ruft Zimbra sofort neue E-Mails ab, sodass Sie dann immer up to date sind.
  • Als Extrafunktionen bietet Zimbra Desktop einen Terminplaner, einen Kalender, sowie eine Kontaktübersicht an.

Einrichtung von Zimbra Desktop

  • Downloaden können Sie die Anwendung auf der Homepage von Zimbra. Hier werden Versionen für Windows, Mac OS und Linux angeboten.
  • Folgen Sie nach dem Download den Installationsanwendungen. Diese führen Sie Schritt für Schritt durch die Installation.
  • Prüfen Sie Ihren PC auf eine Internetverbindung. Wenn Sie Zimbra Desktop dann das erste Mal starten, wählen Sie oben rechts die Funktion "Einrichten" und dann "Neuen Account hinzufügen".
  • Nun müssen Sie einen Accountnamen, die E-Mail-Adresse, ein Passwort, und die Adresse des Posteingangservers angeben.
  • Bestätigen Sie die Daten mit "Prüfen und Speichern". Wenn die Prüfung durch Zimbra erfolgreich war, wird "Dienst erstellt" angezeigt. Nun müssen Sie nur noch auf "Desktop starten" klicken.

Tipps in der Anwendung

  • Sie können selbst darüber entscheiden, wie oft Ihre E-Mails abgerufen werden. Je nachdem, was sie angeben, wird Zimbra Desktop unterschiedlich häufig einen Synchronisationsvorgang in Gang setzen, um neue E-Mails abzurufen.
  • Beim Zimbra Desktop können Sie verschieden Konten anmelden. Diese können Sie im Terminkalender miteinander synchronisieren, sodass die Termine aller Nutzer in einem Kalender angezeigt werden. Das kann etwa die Planung der Familientermine vereinfachen. Sie können auch andere Personen zu einem Termin einladen.
  • Sie können mit Zimbra Desktop ein ganz normales Dokument erstellen, in welches sich ohne Probleme Bilder und Tabellen einbetten lassen. Dieses können Sie dann durch Zimbra ohne großen Aufwand per E-Mail freigeben, sodass Sie keine doppelte Arbeit haben.
  • Zimbra-Desktop lässt sich außerdem auch als Speicherort nutzen. Sie haben die Möglichkeit, ganze Ordner von Ihrem Computer dort abzulegen. Diese können Sie dann von einem anderen Computer mit Internetverbindung wieder abrufen.

Zimbra Desktop bietet mit vielen ausgereiften Funktionen eine Alternative zu dem etablierten E-Mail-Client "Outlook".

Teilen: