Alle Kategorien
Suche

Zigaretten drehen - so geht`s ohne Maschine

Jeder weiß es, Zigaretten enthalten Stoffe, die der Gesundheit schaden. Außerdem kosten sie eine Menge Geld. Möchten Sie dennoch auf den Tabakgenuss nicht verzichten, können Sie mit etwas Übung gelungene Exemplare auch ohne Maschine selber drehen. Dann sind die Glimmstängel zwar nicht weniger schädlich, aber preiswerter.

Handgedrehte schmecken am besten.
Handgedrehte schmecken am besten.

Was Sie benötigen:

  • feuchter Tabak
  • Zigarettenpapier
  • zwei Hände
  • Zunge
  • etwas Geduld und Übung

Brauchbare Tipps für gelungene Zigaretten

  • Bei der Wahl des Tabaks ist natürlich Ihre Geschmacksvorliebe entscheidend. Für den Anfang eignet sich eine feuchte Sorte am besten.
  • Es gibt verschiedene Papierqualitäten, wobei manche für lange Zigaretten sind. Verwenden Sie erst einmal die ganz normale.
  • Ebenso zu empfehlen ist es, die Anleitung zum Selberdrehen nur als Basis zu verstehen. Lassen Sie sich Raum für die eigene, persönliche Technik. Dann macht das Üben doppelten Spaß und führt schneller zum Erfolg. Los geht's.

Schritt für Schritt zum Erfolg drehen

  1. Bevor Sie den Tabak in das Papier drehen, sollten Sie ihn  etwas auseinanderzupfen. Gelungene Zigaretten sind frei von Klumpen.
  2. Nehmen Sie das Papier in eine Hand, zwischen Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen. Der Daumen stützt die unter Kante. Der Klebestreifen zeigt nach oben und zu Ihnen. Tipp: Einfacher geht es, wenn Sie in die obere Papierhälfte vorher einen zweiten Knick falzen!
  3. Viele Raucher steigen auf selbst gedrehte Zigaretten um, da loser Tabak um einiges …

  4. Verteilen Sie nun mit der freien Hand den Tabak gleichmäßig in das Zigaretten-Papier, sodass er leicht über die Enden hinausreicht. Verwenden Sie so viel, dass die Rolle beim Drehen noch etwas in Form gedrückt werden kann.
  5. Drehen Sie mit beiden Händen und mit Daumen, Zeige- und Mittelfinger Tabak und Papier zu einer Rolle. Danach drehen Sie diese mehrmals hin und her, sodass sie eine gleichmäßige Form erhält. Stopfen Sie herausstehende Tabakreste mit den Zeigefingern in die Rolle. Drehen Sie mit leichtem Druck der Daumen die Papierkante so weit, dass der Tabak gleichmäßig und stramm im Papier verschwindet.
  6. Befeuchten Sie den Klebestreifen mit der Zunge und schließen Sie die Zigarette. Tipp: Es kommt darauf an, mit beiden Daumen gleichzeitig zu drehen und die richtige Druckstärke zu finden. Dann wird der Glimmstängel nicht zu locker und nicht zu fest. Mit etwas Übung gelingt das!
  7. Zum Schluss zupfen Sie überstehenden Tabakreste an den Enden ab. Sie halten den Erfolg in der Hand!

Um einen Filter in die Zigaretten einzudrehen, legen Sie ihn rechts oder links neben dem Tabak, sodass er mit den Papierenden abschließt. Gehen Sie wie beschrieben vor.

Teilen: