Alle ThemenSuche

Zierlauch pflanzen

Zierlauch (Allium) ist mit seiner kugelförmigen Blüte ein zauberhafter Hingucker im Blumenbeet, vorausgesetzt, Sie pflanzen nur gesunde Zwiebeln.

Die kugelförmigen Blüten des Zierlauchs sind ein Blickfang.
Die kugelförmigen Blüten des Zierlauchs sind ein Blickfang.

Der Zierlauch liebt es warm und sonnig

  • Wählen Sie für den Lauch einen sonnigen Standort.
  • Eine Ausnahme ist Bärlauch, er benötigt halbschattige Standorte.
  • Der Boden muss reich an Humus, durchlässig und locker sein.
  • Vor der Pflanzung heben Sie etwas Kompost unter.
  • Es darf sich keine Staunässe bilden.
  • Machen Sie lehmige Böden mit grobkörnigem Sand locker und durchlässig.

Zwiebeln des Alliums pflanzen

Beste Pflanzzeit für Zierlauch ist im Herbst, von Ende September bis November. Achten Sie vor der Pflanzung darauf, dass die Zwiebeln nicht verschimmelt sind. Ist der ideale Standort gefunden, heben Sie Pflanzlöcher aus, deren Tiefe etwa dem doppelten Zwiebeldurchmesser entspricht. In diese Pflanzlöcher geben Sie einen organischen Dünger oder etwas Kompost.

Vor dem Einpflanzen geben Sie eine Schicht Sand ins Pflanzloch, das schützt die Zwiebeln auch im Winter vor Staunässe. Darauf setzen Sie die Zwiebeln und füllen die Löcher mit Erdaushub auf. Markieren Sie die Pflanzstellen mit kleinen Stäben, um die Zwiebeln bei der Bodenbearbeitung im Frühjahr nicht zu beschädigen.

Wenn Sie kleine Sorten Zierlauch pflanzen, setzen Sie für eine flächige Pflanzung 50 bis 100 Zwiebeln auf einen Quadratmeter, bei großen Sorten 5 bis 10 Zwiebeln auf den Quadratmeter mit Pflanzabständen von 25 bis 40 Zentimetern. Zierlauch kommt aber auch in Einzelstellung sehr gut zur Geltung.

Richtige Pflege bringt schöne Blüten

Der Wasserbedarf des Alliums ist relativ gering, sodass Sie nur bei andauernder Trockenheit gelegentlich gießen müssen. Gießen Sie lieber einmal intensiv als häufig und dafür nur mäßig.

Düngen Sie aufgrund des hohen Nährstoffbedarfs vom Frühjahr mit Laubaustritt bis zur Blüte. Dabei gilt: Je größer die Blütenköpfe sind, desto mehr Dünger benötigt die Pflanze. Verwenden Sie organische Dünger wie Hornspäne, Kompost oder Volldünger. Vermeiden Sie zu stickstoffhaltige Düngungen, diese beeinträchtigen die Blütenbildung.

Nach der Blüte zieht der Zierlauch ein, das heißt, die oberirdischen Pflanzenteile trocknen ein. Sobald die Blütenstängel und Blätter komplett verwelkt sind, schneiden Sie diese ab. Sorten, die sich stark vermehren, können Sie auch direkt nach der Blüte, vor der Samenreife, abschneiden.

Gestaltungsmöglichkeiten mit diesen vielseitigen Pflanzen

Zierlauch verleiht mit seinen meist kugeligen Blüten jedem Garten eine besondere Note. Er benötigt fast keinen Platz und Sie können ihn im Steingarten ebenso gut pflanzen wie im Staudenbeet. Mit ihren charakteristischen Blütenkugeln und den langen Stängeln setzen die unterschiedlichen Sorten kraftvolle Akzente.

Zu Beginn des Sommers fallen frühe Zierlauchsorten zwischen den noch überwiegend grünen Rabatten als Lückenfüller farblich auf. Unter bodendeckenden Stauden können sie optisch die Blütenfülle verdoppeln. Frühe Sorten lassen sich gut mit gelb panaschiertem oder blaulaubigem Salbei kombinieren.

Mittelhohe und hohe Sorten können Sie gut zwischen Rosen arrangieren. Dominante Akzente setzen hohe Sorten im Hintergrund von Rabatten oder deren Zentrum. Sie bilden eindrucksvolle Kontraste zu Formschnittgehölzen wie Ligusterpyramiden oder kugelförmigen Buchs. Das Gleiche trifft auf eine Kombination mit Ziergräsern wie Schmielen (Deschampsia) oder Chinaschilf zu.

Kleine Sorten passen gut in Steingärten zwischen niedrige Stauden und Kräuter wie Frauenmantel oder Salbei. Hier kommen auch Allium-Arten wie der beliebte Globemaster zur Geltung.

Besonders schöne Sorten

Sorten

Eigenschaften

Riesenlauch Globemaster

Blütezeit ab Mai bis Juni und Juli

Wuchshöhe zwischen 80 und 100 Zentimetern

Früh treibende Sorte mit Blütenbällen von 20 Zentimetern Durchmesser

Blauzungenlauch Allium karataviense

Blütezeit von Juni bis August

Wuchshöhe zwischen 20 und 30 Zentimetern

Niedrig wachsende Zierlauchart mit blaugrünen Blättern und bis zu 15 Zentimeter großen, altrosa bis silbrig rosa schimmernden sternförmigen Blütenbällen

Blumenlauch Allium stipitatum Mount Everest

 

Blütezeit von Mai bis Juni

Wuchshöhe zwischen 100 und 120 Zentimetern

Riesenlauch mit reinweißen, grün durchsetzten Blütenbällen

Igelkolbenlauch Allium schubertii

 

Blütezeit von Mai bis Juni

Wuchshöhe zwischen 30 bis 60 Zentimetern

Hat hellviolette Blütenstände

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Verwandte Artikel