Alle Kategorien
Suche

Zierkies im Garten - das ist zu beachten

Mit Zierkies lässt sich ein Garten zu einem besonderen Ort verzaubern. Wichtig ist, dass Sie bei der Wahl der Materialien auf Qualität achten und die Ausbringung fachgerecht erfolgt.

Endlich Pause
Endlich Pause

Was Sie benötigen:

  • Gartenflies
  • Spaten
  • Rechen
  • Zierkies

Steine im Garten

  • Steine können Kontraste und gleichzeitig Auflockerung in eine Gartenanlage bringen. Der Zierkies ist einfach zu verwenden und die Auswahl der verschiedenen Sorten macht die Planung und Ausführung spannend.
  • Sie können zwischen geschliffenen und ungeschliffenen, polierten und unpolierten, runden und gebrochenen Steinen wählen. Es gibt sie in Beige, Braun, Hellgrün, Hellgrau, Weiß und Schwarz. Die Qualität kann aus Lava, Marmorsplitt, Basalt, Granit oder aus einer Mischung bestehen. Manche Sorten sind sogar mit Kunststoff ummantelt oder sie bestehen nur aus Kunststoff.
  • Bei der Wahl sollten Sie die verschiedenen Gartengewächse im Blick haben, da die jeweilige Sorte die Farben und Formen der Pflanzen hervorheben kann. Besonders die Naturprodukte sind sehr dekorativ und integrieren sich gut in die Gartenanlage.
  • Sie sollten nicht nur beim Zierkies auf Qualität achten, sondern auch beim Vlies. Billige Unterlagen lösen sich mit der Zeit in die Bestandteile auf, kommen an die Oberfläche und lassen Kräuter durchwachsen. Gutes Material verträgt Belastung und Reibung.
  • Für vielbenutzte Flächen gibt es die Möglichkeit. Trittplatten einzubauen, auf denen es sich besser laufen lässt.

Den Zierkies kaufen

  • Je nach Qualität kann die Preisspanne beim Material erheblich sein. Teuer ist besonders der schwarze, polierte Zierkies oder der aus Marmor. 
  • Sie benötigen pro m² ungefähr 100 kg. Die aufgeschüttete Schicht sollte 6 bis 10 cm hoch sein, damit der Untergrund nicht durchkommt. Je grober die einzelnen Steine sind, desto höher muss die Aufschichtung werden, damit die Fläche geschlossen wird.
  • Die Preise bei der Abnahme großer Mengen können stark variieren. Zierkies vom Hersteller oder direkt aus der Kiesgrube kann wesentlich günstiger sein als vom Baumarkt.
  • Durch das Unterlegen von Vlies und der Einarbeitung von Splitt können Sie die notwendige Menge niedrig halten. Außerdem ist es günstig, die Aufschüttung mit einem Rüttelgerät festzustampfen.

Das Anlegen ist einfach

  • Ein Zierkiesbeet lässt sich leicht selber anlegen. Achten Sie nur darauf, dass die Erde 6 bis 10 cm abgetragen wird. Falls Sie in die Gestaltung Pflanzen einplanen, müssen Sie diese setzen, bevor Sie die Steine verteilen.
  • Auf dem Boden des ausgehobenen Beetes sollten Sie ein luft- und wasserdurchlässiges Gartenvlies anbringen. Es muss sich an den Schnittstellen überlappen, und bevor Sie es um die Pflanzen legen, sollten Sie es sternförmig einschneiden.
  • Der aufgeschüttete Kies sollte festgestampft werden, und die Oberfläche sollte ebenmäßig werden.

Flächen aus Zierkies sind Witterungsverhältnissen und Belastungen ausgesetzt. Sie brauchen Stabilisierung und gute Pflege. Dennoch lohnt sich der Aufwand, da Sie Wildwuchs von ungewünschten Kräutern entgegen wirken. Außerdem dürfen Sie die entstandenen Ruhezonen genießen.

Teilen: