Alle Kategorien
Suche

Ziegen: Nahrung - so ernähren Sie die Tiere richtig

Im Handel bekommen Sie fertiges Futter für Ziegen, mit denen Sie die Tiere füttern können. Wenn Sie aber etwas Abwechslung in den Futterplan bringen möchten, dann können Sie die Nahrung auch durch frische Zutaten ergänzen.

Ziegen fressen am liebsten von der Wiese.
Ziegen fressen am liebsten von der Wiese.

Was Sie benötigen:

  • Futtermix
  • Kräuter
  • Obst
  • Gemüse
  • Heu
  • Zweige
  • Äste

Werden die Ziegen auf einer großen Wiese im Freien gehalten, dann sammeln sie sich die Nahrung in Form von Blättern, Gehölzen und Kräutern selber.

Gesundes Futter für Ziegen

Ziegen gehören zu den Wiederkäuern und sind daher in der Lage, fast alle Nährstoffe aus den Futterquellen aufzunehmen und diese auch zu verwerten.

  • Damit der Pansen der Tiere richtig funktioniert, benötigen sie sogenanntes Grobfutter, das aus Zweigen und Ästen, Blättern, Büschen und auch Grünfutter bestehen kann.
  • Im Winter stehen Ihnen diese Mittel nicht mehr zur Verfügung, und Sie müssen den Tieren dann immer viel Heu zu fressen geben. 
  • Als zusätzliches Kraftfutter können Sie die Nahrung während der kalten Jahreszeit auch durch Rübenschnitzel, Karotten und frisches Obst anreichern.
  • Schafe sind nicht sehr wählerisch und fressen fast alles, was sie beim Grasen finden …

Ausgewogene Nahrung für die Wiederkäuer

Wie bei allen anderen Tieren ist es auch bei der Nahrung von Ziegen wichtig, dass diese nicht zu einseitig ist. Bekommen die Tiere immer dasselbe Futter, dann kann es schnell zu einer Unterversorgung oder einer Überversorgung an bestimmten Stoffen kommen.

  • Neben dem normalen Futter bekommen Sie auch spezielle Kräutermischungen zu kaufen, die Sie den Ziegen geben können. Das ist besonders ratsam, wenn die Tiere im Winter auf der Wiese keine frischen Gräser und Kräuter fressen können.
  • Zweige und Äste lassen sich jedoch auch im Winter noch auftreiben. Hier kann es ratsam sein, diese schon vor Winterbeginn zu schneiden und zu sammeln, damit sie später verfüttert werden können. Obst und Gemüse sollten Sie in kleinen Mengen als Ergänzung füttern, da es in großen Mengen zu Gasen im Magen kommen kann.

Mineralien und Vitamine

In den Wintermonaten kann es oft nötig werden, die Ziegen mit zusätzlichen Mineralstoffen zu versorgen. Sie bekommen im Handel spezielle Lecksteine, die die Tiere mit vielen Vitaminen und Mineralien versorgen.

  • Den Stein befestigen Sie ganz einfach im Stall, sodass die Tiere sich bei Bedarf daran einfach selbst bedienen können.
  • Brot sollten Sie den Tieren nur ab und zu als Leckerchen anbieten, da es unsichtbare Schimmelsporen enthalten kann und zudem auch das Backtreibmittel oft nicht vertragen wird.

Füttern Sie abwechslungsreich und lassen Sie den Tieren immer viele frische Kräuter und Blätter zukommen, denn das ist ein leckeres und saftiges Futter für Ziegen.

Teilen: