Alle Kategorien
Suche

Ziegen halten - so geben Sie den Tieren ein artgerechtes Zuhause

Ziegen sind vermutlich die ältesten Haustiere des Menschen. Schon früh erkannte man, dass Ziegen nicht nur unkompliziert und billig zu halten sind, sondern man sich auch mit Milch von ihnen versorgen lassen kann. Mit Tierliebe und ein paar Hinweisen können auch Sie sich Ziegen anschaffen und halten.

Ermöglichen Sie Ihrer Ziege eine artgerechte Haltung.
Ermöglichen Sie Ihrer Ziege eine artgerechte Haltung.

Was Sie benötigen:

  • Garten/Weide
  • kleiner Bretterstall
  • eingezäunte Freifläche

Grundkenntnisse über Ziegen

  • Ziegen haben einen ausgeprägten individualistischen Charakter und können auch alleine gehalten werden. Falls Sie sich ausreichend Zeit nehmen, können diese Tiere schnell zutraulich werden und auch mit anderen Tieren vertragen sie sich problemlos.
  • Ziegen sind verfressen, neugierig und eigensinnig und lassen sich nicht zum Gehorsam erziehen.
  • Sie können von einer Ziege bis zu 700 Liter Milch im Jahr erhalten. Da Ziegenmilch nicht so fett ist kann sie leichter verdaut werden und ist sehr gesund.
  • Ziegen sind Vegetarier, weshalb auf Fleisch und Wurst verzichtet werden sollte. Sie können mit fast allen Obst-und Gemüsesorten gefüttert werden. Ebenso stehen sie auf Hafer und Weizen.
  • Im Herbst werden die Tiere im Dreiwochentakt bockig. Das heißt man könnte sie in dieser Zeit von einem Ziegenbock decken lassen und nach ca. 150 Tagen würden die kleinen Zicklein geboren werden.
  • Ziegen sind Wiederkäuer.
  • Da Ziegen Fluchttiere sind verwenden sie ihre Hörner nur untereinander oder bei Bedrohung und sind ansonsten sehr friedliche Tiere.

So halten Sie die Tiere artgerecht

  1. Um Ziegen zu halten benötigen Sie keinen großen Garten. Ein kleiner zugfreier und regendichter Bretterstall und eine kleine eingezäunte Freifläche genügen den Tieren. 
  2. Wenn Sie Ihre Ziegen ständig draußen halten entwickeln sie ein dickes Fell und können auch im Winter problemlos in Ihrem Stall bleiben.
  3. Benutzen Sie als Unterlage Streu, Heu und Stroh, womit Sie eine ca. 20 cm hohe Schicht anlegen sollten. Die Ziegene erledigen den Rest indem sie immer wieder Materalien anschleppen. Diese "Matratze" braucht nicht öfter als 2- mal im Jahr gewechselt werden.

Der richtige Speiseplan für Ihre Ziegen

  1. Ziegen ernähren sich fast immer selbst. Dazu brauchen Sie ausreichend Grünfläche, welche am besten mit Obstbäumen bepflanzt sein sollte, da die Tiere am allerliebsten die Rinde abschälen.
  2. Falls Sie nicht genügend Weidefläche haben können Sie Ihre Ziegen auch an einer Leine spazieren führen.
  3. Füttern Sie Ihre Tiere auch mit Ästen, Reisig (im Winter) und Blättern. So erhalten sie ausreichend Vitamine und Mineralien.
  4. Vermeiden Sie fette Speisereste, Soßen und Süßigkeiten. Sie tun Ihren Tieren damit keinen Gefallen.
Teilen: