Was Sie benötigen:
  • Zeit
  • Geduld

Wie Sie einen Zertifikatfehler beseitigen

Zuerst einmal sollten Sie Ihren Browsercache leeren.

  1. Dazu klicken Sie einfach im Internet Explorer auf der Menüleiste auf "Extras" > "Internetoptionen" > "Allgemein" > "Temporäre Dateien löschen".
  2. Danach überprüfen Sie bitte auch Ihr Computerdatum und Uhrzeit. Auch beispielsweise ein falsches Datum führt zu einem Zertifikatfehler.
  3. Natürlich müssen Sie auch das erforderliche Zertifikat zulassen. 
  4. Klicken Sie dazu in Ihrem Internet Explorer auf: "Laden dieser Website fortsetzen (nicht empfohlen)." Meistens wird der Zertifikatfehler durch eine rote Adressleiste angezeigt.
  5. Nun suchen Sie die Schaltfläche "Zertifikatfehler". Ein Informationsfenster öffnet sich.
  6. Die Schaltfläche "Zertifikate anzeigen" listet alle nicht identifizierten Zertifikate auf. 
  7. Nun noch auf: "Zertifikate installieren" drücken. Eine Warnung erscheint. Diese können Sie getrost mit "Ja" beantworten, wenn Sie auch sicher sind, dass Ihre besuchte Seite sicher ist.

Facebook und Zertifikatsprobleme

Facebook hatte in der Vergangenheit hier und da einige technische Probleme.

  • Eines der technischen Probleme war beispielsweise, dass die deutsche Facebook-Seite nicht einwandfrei lief und ein Zertifikatfehler angezeigt wurde. Ging der Nutzer stattdessen auf Facebook.com, konnte er sich problemlos einloggen.
  • Denken Sie immer auch daran, dass Zertifikatfehler auch daraufhin weisen können, dass man Sie auf der anderen Seite täuschen möchte. Zertifikate haben schließlich einen Sinn. Manchmal wollen Phishingsites oder andere Betrüger Daten von Ihnen abfangen oder Sie auf eine Betrugsseite umleiten. Überprüfen Sie daher immer die Vertrauenswürdigkeit einer neuen Seite.
  • Sie können sich zudem jederzeit alle installierten Zertifikate anzeigen lassen und auch wieder löschen. Dazu gehen Sie im Internet Explorer auf den Menüpunkt "Extras" und wählen dort "Internetoptionen". Beim Reiter "Inhalte" klicken Sie anschließend auf den Button "Zertifikate". Wählen Sie beispielsweise den Reiter "Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen". Hier finden Sie eine Liste aller installierten Stammzertifikate.

Zertifikate haben Ihren Grund und sollen das Surfen im Internet sicherer machen. Deshalb sind Zertifikatsfehler eigentlich kein Grund zur Panik. Meist handelt es sich nur um Kleinigkeiten. Sollte jedoch alles nichts weiterhelfen, ist es eventuell ratsam, die Webseite zu meiden oder Kontakt mit dem Anbieter aufzunehmen.