Alle Kategorien
Suche

Zerrissene Jeans nähen - so flicken Sie die Hose

Zerrissene Jeans nähen - so flicken Sie die Hose2:54
Video von Brigitte Aehnelt2:54

Jeans sind robust und halten in der Regel sehr viel aus. Trotzdem verschleißt auch irgendwann die beste Jeans, vor allem wenn es die Lieblingshose ist, welche täglich getragen wird. Die zerrissene Jeans muss aber nicht weggeworfen werden, sondern kann mit einer speziellen Naht oder einem Flicken wieder genäht werden.

Was Sie benötigen:

  • Nähgarn
  • Nadel
  • Nähmaschine
  • Stecknadeln
  • Flicken
  • Schere

Zerrissene Hosen aufbewahren

  • Um Flicken zum Nähen von anderen Kleidungsstücken zu bekommen, nutzen Sie am besten verschlissene oder kaputte Hosen, Hemden und T-Shirts. Zwar können Sie diese Kleidungsstücke nicht mehr tragen, aber sie liefern Ihnen jede Menge Stoff, um andere Kleidungsstücke zu nähen.
  • Wenn Sie nun etwas zu nähen haben, dann nehmen Sie zum Beispiel eine alte Jeans oder ein anderes Kleidungsstück und schneiden sich einen passenden Flicken zu. Mit diesem Flicken können Sie dann Ihre zerrissene Jeans nähen und wieder tragen. Mit dem richtigen Stich wird die Naht sehr robust und die Hose ist wieder alltagstauglich.

So nähen Sie eine kaputte Jeans

  • Durch ständiges Tragen und vieles Waschen wird der Stoff einer Jeans mit der Zeit sehr dünn und es entstehen Risse oder Löcher. In diesem Fall sollten Sie immer auf einen Flicken zurückgreifen, um die Jeanshose dauerhaft zu nähen. Ist der Stoff jedoch noch fest und Sie haben sich die Hose an irgendeinem Gegenstand aufgerissen, dann können Sie diesen Riss ohne Flicken nähen.
  • Den Flicken sollten Sie immer 1 bis 2 cm größer schneiden, als die kaputte Stelle ist. Um die Jeans möglichst so zu nähen, dass von der kaputten Stelle später wenig zu sehen ist, wird der Flicken nicht von außen, sondern von der Innenseite angebracht. Drehen Sie die Jeans dafür auf links und legen den Flicken so auf die kaputte Stelle, dass der Flicken diese komplett bedeckt. Stecken Sie den Flicken mit Stecknadeln fest und krempeln die Hose jetzt wieder richtig rum.
  • Nun können Sie mit einem farblich passenden Nähgarn den Flicken an der Jeans befestigen. Wenn Sie eine Nähmaschine haben, dann wählen Sie einen kleinen Zickzackstich, um die zerrissene Jeans zu nähen. Nähen Sie zuerst die äußeren Ränder des Risses mit diesem Stich. Danach müssen Sie beide Stellen miteinander verbinden, indem Sie mehrere Male quer über den Riss nähen. Der Flicken verbindet nun beide Seiten des Risses und der Zickzackstich sorgt für den nötigen Halt.
  • Möchten Sie den Riss ohne Flicken nähen, dann fassen Sie die kaputte Stelle zuerst komplett mit einem Zickzackstich ein und nähen danach wieder einige Male quer über die kaputte Stelle, um den Stoff miteinander zu verbinden. Am Anfang und am Ende jeder Naht müssen Sie ein paar Stiche vor und zurück nähen, damit sich die Naht nicht auftrennen kann.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos