Alle Kategorien
Suche

Zentrifugieren von Milch - so ändert sich der Fettgehalt von Milch

Wenn Die Molkereien die Milch von den Bauern gekauft haben, dann wird die Milch zentrifugiert. Was bei dem Zentrifugieren geschieht und welche Auswirkungen das auf die Milch hat, das erfahren Sie nun.

So kommt die Milch zur Molkerei.
So kommt die Milch zur Molkerei. © Ursula_Kröll / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Freude am Wissen über Ihre Lebensmittel

Milch hat, wenn Sie direkt aus der Kuh kommt, einen sehr unterschiedlichen Fettgehalt. Damit Sie im Supermarkt Milch kaufen können, die einen ganz bestimmten Fettgehalt hat, wird die Milch in der Molkerei zentrifugiert.

Das Zentrifugieren von Milch macht  zählbaren Fettgehalt

  • Milch wird, nachdem Sie vom Bauernhof abgeholt wurde und in der Molkerei angekommen ist, in Zentrifugen gefüllt.
  • In diesen Zentrifugen wird aus der Hofmilch alles in der Rohmilch enthaltene Fett abgenommen. Diesen Vorgang nennt man Zentrifugieren.
  • In der Zentrifuge, die so ähnlich aufgebaut ist wie eine Salatschleuder, wird durch schnelle Drehungen das schwere Wasser der Milch von dem leichten Fett der Milch getrennt.
  • Das leichte Fett wird beim Schleudern durch die feinen Löcher der Zentrifuge gedrückt.
  • Das schwerere Wasser, das erst bei viel schnelleren Drehungen abhebt, bleibt in der Trommel. Somit bleibt Milch in der Trommel zurück, die so gut wie kein Fett mehr enthält.

So kommt nach dem Zentrifugieren das Fett zurück

  • Wenn die quasi fettfreie Milch zur Ruhe gekommen ist, dann wird aus der riesigen Milchtrommel in der Molkerei der Teil Grundmilch entnommen, der Magermilch, Vollmilch oder andere Milchsorten ergeben  soll.
  • Diese Grundmilch wird nun, je nachdem wie viel Fett die Milch enthalten soll, mit so viel Prozent vorher entzentrifugiertem Fett wieder angereichert, dass die Milch einen einheitlichen Fettgehalt hat.
  • Die Milch, die direkt aus der Kuh kommt, hat je nach Jahreszeit und Futterangebot zwischen 3,5 % und 5 % Fettgehalt.
  • Da laut unserem Lebensmittelgesetz solche Dinge wie Fett genormt sein müssen, ist das Zentrifugieren der Milch ein notwendiger Arbeitsschritt beim Produzieren von Trinkmilch.
  • So können Sie anschließend, nachdem die Zentrifuge Ihren Dienst getan hat, Milch kaufen, die exakt den Fettgehalt hat, der auch auf der Packung steht. Vollmilch hat mindestens 3,5 % Fett.
  • Magermilch darf nicht mehr als 0,5 % Fett haben und fettarme Milch niemals mehr als 1,8 % Fett.

Das Zentrifugieren von Milch hilft Ihnen so zumindest immer gut dabei, die Kalorien gut zu errechnen.

Teilen: