Alle Kategorien
Suche

Zementschleierentferner - so reinigen Sie Fliesen nach dem Verlegen

Zementschleierentferner - so reinigen Sie Fliesen nach dem Verlegen2:13
Video von Lars Schmidt2:13

Jeder, der schon einmal gefliest hat, kennt das Problem: Nach dem Verfugen sitzt Zementschleier auf den Fliesen, der leider manchmal nicht so gut zu entfernen ist, wie man es sich vorstellt. Ein Zementschleierentferner kann dieses Problem lösen, sollte aber nach Möglichkeit nicht dafür verwendet werden.

Was Sie benötigen:

  • Gummiwischer
  • Schwammbrett
  • Zementschleierentferner
  • Alkalischer Reiniger

Wichtiges zu Zementschleierentferner

  • Zementschleierentferner sind Produkte, die Säure enthalten und Säuren sind der Fugenfeind Nummer 1. Frische Fugen sollten daher nicht mit Zementschleierentferner in Berührung kommen.
  • Vorsicht auch, wenn Sie keine Keramikfliesen verlegt haben, sondern welche aus Naturstein. Je nach Steinart kann es zu Rostflecken kommen, wenn die Natursteinfliesen eisenhaltige Mineralien enthalten haben, gelbe Platten können durch Zementschleierentferner entfärbt werden und andere Steinplatten können auf Dauer ihren Glanz verlieren.
  • Wenn Sie also mit Zementschleierentferner an Fliesen herangehen wollen, sollten Sie sich sicher sein, um welche Fliesen es sich handelt, denn sonst können sie den Boden oder die Wände auf Dauer unbrauchbar machen.

Zementschleier beim Fliesen entfernen

So bekommen Sie die Fliesen sauber ohne Zementschleierentferner zu benutzen:

  1. Verfugen Sie die fertig verlegten Fliesen mit Fugenmörtel, den Sie mit einem Gummiwischer schräg zum Fugenverlauf auftragen.
  2. Ziehen Sie mit dem Gummiwischer überschüssige Fugenmasse diagonal zum Fugenverlauf ab. Warten Sie, bis der Mörtel etwas angezogen hat.
  3. Nehmen Sie nun das Schwammbrett und feuchten den Schwamm an. Waschen Sie mit dem nassen Schwammbrett über die Fliesen und die Fugen.
  4. Reinigen Sie das Schwammbrett und fahren Sie mit dem sauberen feuchten Schwamm über die Fliesen, wieder schräg zum Fugenverlauf. Reinigen Sie das Schwammbrett jedes Mal, wenn Sie über die Fliesen gewischt haben. So bekommen Sie die Fliesen sauber, ohne die Fugenmasse aus den Fugen zu waschen.
  5. Wischen Sie zum Schluss mit einem Handschwamm vorsichtig entlang der Fugen um den Fugenverlauf zu glätten.
  6. Polieren Sie die Fliesen nun mit einem trockenen weichen Tuch, bis alle Reste vom Fugenmörtel entfernt sind.
  7. Wenn Sie sorgfältig arbeiten, werden Sie keinen Zementschleierentferner benötigen. Sollten Sie trotzdem noch einen Zementschleier auf den Fliesen vorfinden, können Sie einen Zementschleierentferner verwenden. Testen Sie aber an einem Abfallstück, ob die Fliesen diesen auch vertragen.
  8. Wässern Sie die Fugen sorgfältig, bevor Sie mit dem Zementschleierentferner arbeiten, denn so verhindern Sie, dass dieser in die Fugen eindringen kann und die Fugenmasse auflöst.
  9. Wischen Sie den Zementschleierentferner mit einem alkalischen Reinigungsmittel nach, bevor dieser trocken wird. So bekommen die Fliesen sauber und die Säure des Zementschleierentferners wird neutralisiert.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos