Alle Kategorien
Suche

Zeltplane reparieren - so gelingt's

Kleine Schäden an Ihrer Zeltplane können Sie selbst reparieren, wodurch Sie die Kosten für ein neues Exemplar sparen. Verwenden Sie für die Reparatur ausschließlich hochflexible, wasserdichte und UV-beständige Klebstoffe.

Mit der richtigen Vorgehensweise gelingt die Reparatur Ihrer Zeltplane ganz einfach.
Mit der richtigen Vorgehensweise gelingt die Reparatur Ihrer Zeltplane ganz einfach.

Was Sie benötigen:

  • Aceton
  • Flicken
  • Kleber
  • Lappen

Kleine Schäden an der Zeltplane beheben

Es ist nicht schwer, kleine Schäden an einer Zeltplane selbst zu reparieren. Wichtig ist, dass Sie dafür einen elastischen, wasserdichten sowie UV-beständigen Kleber verwenden.

  • Pattex Extrem-Power-Kleber Repair eignet sich ideal, um kleine Schäden wie Löcher oder Risse in Ihrer Zeltplane zu reparieren. Denn dieser Kleber ist besonders widerstandsfähig gegen Dehnung und Wasser und hält zudem extremen Temperaturschwankungen stand.
  • Zeltmaterialien, die aus Polyethylen, Polypropylen oder Teflon bestehen, können mit dem Spezialkleber allerdings nicht repariert werden. Diese Materialien müssen Sie verschweißen lassen.
  • Bei allen anderen Zeltgeweben können Sie den Kleber bedenkenlos anwenden. Vorab müssen Sie die Klebestellen jedoch entsprechend vorbereiten.

Campingbehausung selbst reparieren

Bevor der Klebstoff zum Einsatz kommt, müssen die betroffenen Stellen gereinigt werden.

  • Entfernen Sie daher von den schadhaften beziehungsweise zu verklebenden Stellen sämtlichen Moos- oder Algenbewuchs.
  • Verwenden Sie dafür ein Lösungsmittel wie zum Beispiel Aceton.
  • Lassen Sie das Lösungsmittel nach der Anwendung vollständig abtrocknen.
  • Schneiden Sie nun einen Reparaturflicken zurecht, der etwas größer ist als der Riss oder das Loch in Ihrer Plane.
  • Benetzen Sie nun eine der beiden Klebeflächen mit dem Spezialkleber und führen Sie diese dann lückenlos zusammen.
  • Fixieren Sie die verklebten Stellen mit Wäscheklammern, damit Sie während der Vernetzung nicht verrutschen können. Die vollständige Vernetzung des Klebers dauert 24 bis 48 Stunden.
  • Ein sehr kleines Loch in der Plane können Sie direkt mit dem Kleber auffüllen.     
  • Bei größeren Löchern empfiehlt es sich, von beiden Seiten einen Flicken aufzukleben.        

Danach ist Ihre Zeltplane dann auch an den reparierten Stellen wieder wasserresistent und beständig gegen  Schwingungen und starke Temperaturschwankungen.

Teilen: