Alle Kategorien
Suche

Zelten unter 18 - darauf sollten Sie achten

Sie möchten zelten gehen und sind unter 18 Jahre? Kein Problem, denn hier erfahren Sie, worauf Sie unbedingt achten sollten und wie Ihr Urlaub ein Vergnügen wird.

Zelten unter 18 ist beliebt und macht Spaß.
Zelten unter 18 ist beliebt und macht Spaß. © olga_meier-sander / Pixelio

Allgemeine Richtlinien für das Zelten unter 18

  • Grundsätzlich ist das Zelten unter 18 kein Problem und erlaubt. Allerdings gibt es bestimmte Richtlinien, die befolgt werden müssen und auf keinen Fall außer Acht gelassen werden dürfen.
  • Das Zelten unter 16 ist nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten erlaubt und daher alleine nicht möglich. Bei 16- bis 18-Jährigen genügt eine schriftliche Erlaubnis der Eltern. Sie sollten ebenfalls eine Kopie des Personalausweises Ihrer Eltern mit sich führen und genauso Ihren eigenen Ausweis dabei haben.
  • Unter 18 dürfen Sie leider ebenfalls nicht alleine zelten fahren und benötigen unbedingt eine volljährige Begleitperson, die sofern Sie über 16 Jahre alt sind, nicht Ihr Erziehungsberechtigter sein muss, sondern lediglich eine erwachsene Person, die aufgrund ihres Alters, eine gewisse Verantwortung ausstrahlen und haben soll. Des Weiteren sollte Ihre Begleitung etwas auf Sie achten.
  • Auf einem Zeltplatz gibt es viele Regeln, die befolgt werden müssen. Die Nachtruhe, die um 22 Uhr beginnt, sollte eingehalten werden. Ebenso sollten Sie nach 24 Uhr nicht mehr auf dem Zeltplatz herumlaufen, sondern sich in Ihrem Zelt befinden, da 16- bis 18-Jährige nach 24 Uhr nicht mehr in der Öffentlichkeit sein dürfen. Da Ihr Zelt in der Zeit Ihres Urlaubs Ihre Unterkunft ist, gilt dies also als solche. Ihre Begleitung hat darauf zu achten und dafür Sorge zu tragen.

Unternehmungen beim Zelten unter 18

  • Wenn Sie unter 18 zelten gehen und gewisse Dinge unternehmen möchten, sollten Sie auch hierbei ein paar Regeln befolgen. Besuche von Diskotheken und Bars sind sehr beliebt bei Jugendlichen in Ihrem Alter. Auch im Urlaub gilt das allgemeine Jugendschutzgesetz. Wie also bereits oben beschrieben, müssen Sie bis 24 Uhr jede öffentliche Einrichtung verlassen haben und in Ihr Zelt zurückgekehrt sein.
  • Beim Zelten unter 18 können Sie sich natürlich auch sportlich betätigen. Gehen Sie schwimmen, surfen, paddeln oder einfach wandern. Unter 18 haben Sie, trotz der fehlenden Volljährigkeit, fast alle Möglichkeiten Ihren Urlaub so aktiv wie möglich zu gestalten. In Ihrem Alter haben Sie das Recht, ein Sportgerät für einen gewissen Zeitraum zu mieten. Dazu gehören sowohl Boote als auch Fahrräder.
  • Das Grillen ist beim Zelten unter 18 ein Muss und kann als nette Abendgestaltung für Sie und Ihre Begleitung dienen. Achten Sie dennoch darauf, dass Sie den Verzehr von hochprozentigem Alkohol und Zigaretten unterlassen, da diese Genussmittel für Ihr Alter nicht vorgesehen und unerlaubt sind.
Teilen: