Alle Kategorien
Suche

Zeitungspapier unbedruckt zum Basteln kaufen - so gelingt's

Eine ganz persönliche Zeitung zum Jubiläum ist eine beliebte Geschenkidee. Wenn Sie Ihr Geschenk besonders echt gestalten wollen, benötigen Sie dafür natürlich Zeitungspapier. Unbedruckt ist es nicht so einfach in jedem Schreibwarengeschäft zu kaufen. Erfahren Sie hier, wie Sie zu unbedrucktem Zeitungspapier kommen.

Manchmal bleiben Reststücke übrig.
Manchmal bleiben Reststücke übrig.

Eine Sonderausgabe ist eine originelle Geschenkidee.

Die Besonderheiten von Zeitungspapier

  • Zeitungspapier ist sehr leichtes Papier. Unbedruckt wirkt es etwa wie die Bögen, mit denen zerbrechliche Gegenstände eingepackt werden. Dieses Seidenpapier können Sie dennoch nicht für Ihre Zwecke benutzen, denn es ist noch dünner als unbedrucktes Zeitungspapier.
  • Rechnen Sie damit, dass Zeitungspapier empfindlicher ist als gewöhnliches Papier. Es verrottet schneller und reagiert empfindlich auf Nässe und Feuchtigkeit. Überlegen Sie sich, ob Sie statt des unbedruckten Zeitungspapiers nicht doch wegen der Haltbarkeit normales Recyclingpapier benutzen.
  • Nicht jeder Drucker geht mit unbedrucktem Zeitungspapier gleich um. Es kann zu einem Papierstau kommen. Bevor Sie das Zeitungspapier also einlegen, machen Sie einen Probedruck.
  • Die Größe für unbedrucktes Zeitungspapier ist nicht so genormt wie bei normalem Druckerpapier. Es wird meistens auf großen Rollen und im großen Zeitungsformat hergestellt. Soll es in Ihren Drucker, werden Sie es in der Größe zurechtschneiden müssen.

Zeitungspapier unbedruckt finden

  • Papierlieferanten bieten natürlich auch Zeitungspapier an. Fragen Sie bei Herstellern nach, ob diese auch kleinste Mengen verkaufen. Die meisten Lieferanten werden ablehnen, denn Großabnehmer - wie Zeitungen - kaufen sofort ganze Rollen.
  • Bei der Herstellung gibt es immer Reste von unbedrucktem Zeitungspapier. Sie können Glück haben, und ein Hersteller überlässt Ihnen diese für einen geringen Preis.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrer Tageszeitung, bei welcher Druckerei diese die Zeitung drucken lässt. Sie können dort nachfragen, ob Restbestände verfügbar sind. Es gibt immer Endstücke oder beschädigte Abschnitte, die sonst im Abfall landen. So kommen Sie ohne große Kosten an unbedrucktes Zeitungspapier.
  • Kennen Sie eine Druckerei, ist diese auf Nachfragen womöglich bereit, für Ihren Bedarf einen Posten unbedrucktes Zeitungspapier zu bestellen. In den Druckereien gibt es Listen von Lieferanten, die nur an gewerbliche Abnehmer liefern. So erhalten Sie über den Umweg Druckerei dennoch unbedrucktes Zeitungspapier.
  • Basteln mit unbedrucktem Zeitungspapier ist keine Seltenheit. In einem gut sortierten Bastelgeschäft erhalten Sie bereits zurechtgeschnittene Bögen mit unbedrucktem Zeitungspapier. Wenn nötig, wird das Zeitungspapier auch für Sie bestellt.

Das leicht graue Recycling-Papier bleibt immer noch als Alternative, wenn die Suche nach unbedrucktem Zeitungspapier zu lange dauert.

Teilen: