Alle ThemenSuche
powered by

Zeitumrechnung mit Excel machen - Anleitung

In Zeiterfassungssystemen der Industrie wird die Arbeitszeit häufig dezimal erfasst. Eine Arbeitszeit von 5 Stunden und 15 Minuten beispielsweise wird dezimal als 5,25 Industriestunden dargestellt. Der Vorteil dieser Darstellung liegt in der einfachen Datenverwaltung und der leichten Addierbarkeit der Zeiten. Wie aber funktioniert die Zeitumrechnung in Excel?

Zeitumrechnung mit Excel machen - Anleitung
Video von Lars Schmidt

Möchte man eine dezimal dargestellte Zeitangabe in Stunden und Minuten umrechnen, so bietet Microsoft Excel - das heute am weitesten verbreitete Tabellenkalkulationsprogramm - eine einfache Möglichkeit, dies mit Hilfe von Zellformatierungen vorzunehmen. Ein kleines Beispiel soll dies verdeutlichen.

So gelingt die Zeitumrechnung in Excel

  • Eine in Zelle A1 eingetragene Dezimalzahl ist in Stunden und Minuten umzurechnen. Das Ergebnis soll in Zelle B1 erscheinen.
  • Im ersten Schritt stellen Sie den Zellbezug zu A1 her, indem Sie in B1 die Formel =A1/24 eingeben.
  • Im zweiten Schritt formatieren SIe die Zelle B1 mit dem benutzerdefinierten Format [hh]:mm. Die Darstellung [hh] ist erforderlich, damit auch Zeiten über 24 Stunden noch entsprechend als Stunden angezeigt werden.
  • Nun wird jede in Zelle A1 eingetragene Dezimalzahl automatisch in Zelle B1 in Stunden und Minuten umgerechnet.
  • Alternativ lässt sich die Dezimalzahl auch in fortlaufende Minuten ohne Stundenangabe umrechnen. Hierzu müssen Sie lediglich die Formatierung der Zelle B1 in das benutzerdefinierte Format [mm] abändern.

So erfolgt die Zeitumrechnung in umgekehrter Richtung 

  • Stellen Sie zunächst den Zellbezug zu A1 her, indem Sie in B1 die Formel =A1*24 eingeben.
  • Formatieren Sie nun die Zelle B1, in der die Dezimalzahl berechnet werden soll, als Standard bzw. als Zahl. Schon ist Ihnen die Zeitumrechnung in Excel geglückt.

Teilen:

Ähnliche Artikel

Schon gesehen?