Alle Kategorien
Suche

Zeitschrift mit dem Fahrrad ausfahren - so klappt es

Sie möchten sich als Zeitschriftenzusteller ein paar Euros dazuverdienen und dabei fit bleiben? Wenn Sie jeden Tag oder einmal in der Woche ein bis zwei Stunden lang Zeitungen mit dem Fahrrad zustellen, tun Sie nicht nur Ihrem Geldbeutel, sondern auch Ihrer Figur etwas Gutes.

Werden Sie zur Zeitungsfee.
Werden Sie zur Zeitungsfee. © Rainer_Sturm / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • schriftliche oder mündliche Bewerbung
  • Termin mit dem Vertriebsinspektor
  • Trägerfahrrad
  • Stirnlampe
  • Warnweste
  • ggf. Spikes
  • angemessenes Schuhwerk/Kleidung
  • Mut und Elan

Sichere Zeitschriftenzustellung mit dem Fahrrad

  • Wer heute eine Zeitschrift abonniert hat, möchte natürlich auch, dass diese jeden Morgen pünktlich im Briefkasten aufzufinden ist. Damit dies überhaupt möglich ist, verrichten täglich mehrere Tausend Zeitungszusteller ihre Dienste.
  • Die Verteilung wird vom zuständigen Medienhaus in der zugehörigen Stadt organisiert.
  • Damit jeder Kunde seine Zeitschrift jeden Morgen pünktlich erhält, müssen vom Druck über die Verteilung bis hin zur Endauslieferung alle Arbeitsschritte nahtlos ineinander laufen, denn die Zeit drängt häufig.
  • Jeder Zeitungszusteller, der Tageszeitungen, Werbung oder wöchentliche Zeitungen (Werbe-Spiegel, Stadtteilanzeiger) austrägt, erhält bei der Einstellung eine dementsprechende Grundausstattung (Trägerfahrrad, Stirnlampe, Warnweste und Spikes für den Winter), damit eine optimale Sicherheit gewährt werden kann und die Zusteller auch im Dunkeln von Autofahrern gesehen werden.
  • Da die Zeitungszustellung hauptsächlich in den frühen Morgenstunden erfolgt, sind Sicherheitsregeln ein absolutes Muss. Diese informieren den Träger über zweckmäßige Kleidung, angemessenes Schuhwerk und über richtiges Verhalten bei der Zustellung.

So werden Sie Zeitschriftenzusteller

  • Sie möchten einen Nebenjob als Zeitungsausträger beginnen? Fragen Sie doch einfach einmal bei Ihrer regionalen Zeitung an.
  • Wenn Sie als Tages- oder Wochenträger eingestellt werden, führen Sie zusammen mit dem Vertriebsinspektor ein erstes Kennenlerngespräch.
  • Dabei erhalten Sie eine Einweisung in die Sicherheitsartikel und das Verhalten im Straßenverkehr. Nach schriftlicher Unterzeichnung der Einweisung hat jeder Zusteller etwas in der Hand und kann sich bei Bedarf an einen zuständigen Mitarbeiter wenden. Auch das Medienhaus ist auf diese Weise abgesichert.
  • Schon können Sie Ihren ersten Probetag einlegen und Ihr Geschick beweisen. Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Sie bei der hohen Kundenanzahl anfangs den Überblick verlieren. Nach spätestens zwei bis drei Wochen täglicher oder wöchentlicher Zustellung wird sich Routine eingependelt haben.
  • Wenn Sie die Zeitschriften mit dem Fahrrad zustellen, so ist natürlich eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung des Fahrzeuges nötig.

Jetzt müssen Sie nur dranbleiben und auch bei schlechtem Wetter aus dem Haus.

Teilen: