Alle Kategorien
Suche

Zaunbau: Anleitung für einen Jägerzaun

Der Jägerzaun ist durch seine zeitlose Optik ein Klassiker in deutschen Gärten. Durch die Verarbeitung heimischer Hölzer ist der Zaunbau günstig in der Anschaffung. Lesen in der folgenden Anleitung, wie Sie Ihren Jägerzaun bauen können.

Der Jägerzaun ist ein Zaunklassiker.
Der Jägerzaun ist ein Zaunklassiker.

Was Sie benötigen:

  • Zaunpfosten
  • Nägel
  • Hammer
  • Querbalken
  • Querriegel
  • Holzhammer
  • Zwischenbrett
  • Maßband
  • Bohrmaschine
  • Holzschrauben

Zaunbau leicht gemacht

Das Besondere am Jägerzaun sind die halb abgerundeten und oben leicht zugespitzten Querriegel. Diese werden in einem x-Format und parallel zueinander angeschraubt oder genagelt.  

  1. Bestimmen Sie, wie lang Ihr Zaun werden soll. Rechnen Sie mindestens alle 1,5 bis 2m einen Zaunpfosten ein. 
  2. Schlagen Sie alle 1,5 bis 2 m einen Zaunpfosten in die Erde. Verwenden Sie dazu den Holzhammer und das Zwischenbrett. Das Zwischenbrett wird zum Schutz des Zaunpfostens zwischen Hammer und Pfosten gelegt. Schlagen Sie die Pfosten mindestens 50 cm in die Erde. So versichern Sie sich, dass der Jägerzaun auf einem stabilen Fundament aufgebaut ist.  
  3. Nageln oder schrauben Sie Querriegel von Zaunpfosten zu Zaunpfosten. Die Querpfosten sollen dabei jeweils in zwei parallelen, horizontalen Bahnen verlaufen. Messen Sie mindestens 10 cm vom Boden in die Zaunpfostenmitte und 10 cm von der Zaunpfostenspitze Richtung Boden, um die Querpfosten zu befestigen.

Die Anleitung zum Aufstellen des Jägerzauns

  1. Die an den Enden leicht zugespitzten Querriegel werden in zwei Reihen an den Querbalken angenagelt oder geschraubt. Dieser Punkt der Anleitung ist wichtig. Arbeiten Sie hier besonders exakt, um ein schönes Ergebnis zu erhalten. 
  2. Die erste Reihe Querriegel wird mit der angespitzten Seite nach oben am Zaun angenagelt. Achten Sie darauf, die Balken parallel und in regelmäßigen Abstand anzubringen. Die Dichte der Querriegel beim Zaunbau bestimmen Sie ganz nach individuellem Geschmack. Je dichter Sie die Balken beim Zaunbau setzten, desto mehr Balken müssen verarbeitet werden und desto weniger durchlässig ist der Zaun.
  3. Die zweite Reihe Querriegel wird an der ersten Reihe Querriegel angenagelt. Wiederum werden die Querbalken mit dem angespitzten Ende nach oben und im selben Abstand wie die erste Reihe Querriegel angebracht. 
  4. Achten Sie darauf, die Riegel exakt parallel anzubringen, um den gewünschten X-Look zu erreichen. 

Kaufen Sie das Holz entweder im Baumarkt oder nehmen Sie beim Ankauf des Holzes die Hilfe eines Onlineshops in Anspruch. Hier können Sie sich oft ganze Zaunpakete zusammenstellen lassen. Im Lieferumfang ist alles für den Zaunbau sowie eine Anleitung enthalten. 

Teilen: