Alle Kategorien
Suche

Zaubernuss-Strauch richtig pflegen - so geht's

In einem Garten machen sich zahlreiche Pflanzen gut - unter anderem auch der Zaubernuss-Strauch. Bei der Auswahl des Standortes, wie auch während der Wasserversorgung und der weiteren Pflege sind allerdings diverse Faktoren zu berücksichtigen, damit die Pflanze auch prachtvoll heranwächst.

Der Zaubernuss-Strauch ist recht pflegeleicht.
Der Zaubernuss-Strauch ist recht pflegeleicht.

Was Sie benötigen:

  • kalkfreien, nährstoffreichen Boden
  • hellen, sonnigen Standort oder Halbschatten

Der Zaubernuss-Strauch, welcher auch unter dem Namen Hamamelis bekannt ist, ziert heutzutage zahlreiche Gärten, aber auch in Vasen macht sich das Gehölz gut. Aufgrund dessen, dass die Pflanze recht robust ist und sogar starker Frost problemlos an der Pflanze vorüberzieht, ist sie bei Gartenfreunden äußerst beliebt. Da die Hauptblütephase in den Januar und Februar fällt, können Sie sich sogar im Winter an dem rot oder gelb blühenden Zaubernuss-Strauch erfreuen. Im Herbst verfärbt sich schließlich das Gewächs. Nach dem Frost mögen die Blüten vielleicht ein wenig zerknittert wirken, diese erholen sich aber wieder recht zügig, sodass Sie sich wieder an dem Anblick erfreuen können.

Zaubernuss-Strauch - Standort und weitere Pflege

  • Der Zaubernuss-Strauch benötigt selbstverständlich den richtigen Standort, um kräftig zu gedeihen. Wählen Sie bevorzugt einen kalkfreien, aber dennoch nährstoffreichen Boden, welcher sich entweder in der Sonne oder aber im Halbschatten befindet.
  • Bei der Wasserversorgung der Pflanze sollten Sie stets darauf achten, dass der Boden feucht gehalten wird. Staunässe sollte allerdings - wie bei zahlreichen anderen Gewächsen auch - beim Zaubernuss-Strauch vermieden werden. Andernfalls kann die Pflanze eingehen. Auch zu starke Trockenheit kann dazu führen, dass das Gewächs nicht nach Ihren Wünschen gedeiht. So kann es sein, dass während zu lang anhaltender Trockenperioden, welche ohne ausreichend Wasser verbracht wurden, die Blütenbildung darunter leidet.
  • Zum Beschneiden sollten Sie wissen, dass dieser Vorgang beim Zaubernuss-Strauch nur selten nötig ist. Lediglich ein leichtes Auslichten nach der Blütephase ist empfehlenswert, aber nicht unbedingt erforderlich. Von einem Radikalbeschnitt ist definitiv abzuraten.
Teilen: