Alle Kategorien
Suche

Zahnspange selbstbewusst tragen

Fast jeder Jugendliche kennt das Problem. Der Zahnarzt hat eine Fehlstellung des Kiefers bzw. der Zähne diagnostiziert, jetzt heißt es ab zum Kieferorthopäden. Dieser Besuch endet bei den meisten mit einer Zahnspange. Fast jeder trägt sie und trotzdem gibt es immer wieder Kinder und Jugendliche, die andere deshalb ärgern. Notwendig ist das Ganze, da eine Studie besagt, dass krumme oder schlechte Zähne einen schlechten ersten Eindruck hinterlassen. Da hilft nur eins, die Zahnspange selbstbewusst zu tragen.

Schönes Lächeln mit Zahnspange.
Schönes Lächeln mit Zahnspange.

Was Sie benötigen:

  • Zahnspange
  • Selbstbewusstsein

Nutzung einer losen Zahnspange

  • Ein schönes Lachen gibt Selbstbewusstsein. Gerade Zähne und natürliche Zahnstände sorgen für eine klare Sprache, sind leichter zu reinigen und ermöglichen ein besseres Kauen. Sie sind somit für Ihre Gesamtgesundheit verantwortlich.
  • Wenn Sie die erste Zahnspange bekommen, ist es je nach Zahnfehlstellungen, meist eine lose Spange. Diese soll je nach Bedarf 12 – 15 Stunden täglich getragen werden.
  • Sie sollten die geforderten Tragezeiten unbedingt einhalten, da sich die Korrektur der Fehlstellung Ihrer Zähen sonst verzögert bzw. im schlimmsten Fall sogar scheitert.
  • Lassen Sie sich nicht von Spöttern ärgern, sondern denken Sie daran, dass Ihr Selbstbewusstsein gesteigert wird, wenn Sie nach Abschluss der Behandlung schöne, gerade und gesunde Zähne im Mund haben. Personen, deren Zähne nicht korrigiert wurden, leiden mitunter sehr stark unter ihrem unvorteilhaften Aussehen.
  • Minderwertigkeitsgefühle können bei nicht erfolgter Zahnkorrektur auch durch schlechte Aussprache entstehen.
  • In manchen Schulklassen sind Sie ein Außenseiter, wenn Sie keine Zahnspange tragen. Viele Jugendliche finden es cool, wie alle Anderen mit einer Zahnspangenbox, befestigt an einem Schlüsselband, umherzulaufen.
  • Um Ihnen das Tragen der Zahnspange zu erleichtern hat Ihr Kieferorthopäde viele verschiedene Farben zur Auswahl. Sie tragen Ihre Zahnspange leichter, wenn sie Ihre Lieblingsfarbe hat. Allergiker sollten bei der farblosen Variante bleiben, da sie auf die Farbstoffe allergisch reagieren könnten.

Nutzung einer festen Zahnspange 

Die feste Spange ist der zweite Hauptbestandteil der Zahnkorrektur. Sie werden am häufigsten neben den losen Spangen verwendet.

  • Die feste Zahnspange besteht aus Brackets, die auf Ihre Frontzähne und kleinen Seitenzähne aufgeklebt werden, aus Bändern für die hinteren Backenzähne und aus kieferorthopädischen Bögen.
  • Auch hier haben Sie die Möglichkeit verschieden Farben und Designs zu wählen. So gibt es beispielsweise Keramikbrackets, die fast unsichtbar sind, weil sie Ihrer Zahnfarbe angepasst werden.
  • Auch bei der festen Spange gilt. Selbstbewusstes Tragen ist besser als versuchen die Zahnspange unsichtbar zu machen. Dies wird Ihnen nur bedingt gelingen.
  • Um die Brackets werden Gummiringe bzw. Gummiketten gefädelt, die Sie auch in den unterschiedlichsten auffälligen Farben erhalten. Machen Sie sich doch einen Spaß daraus, bei jedem Kieferorthopädenbesuch (ca. einmal im Monat) die Farben zu wechseln. Viele Jugendliche tragen auch um ihre Brackets die Farben ihres Lieblingssportvereins.
  • Zahnspangen sind heutzutage nicht mehr wegzudenken. Sie müssen Sie nicht verstecken, denken Sie voll Selbstbewusstsein daran, wie schön Ihre Zähne nach der Behandlung sind. Dadurch werden Sie für das andere Geschlecht wieder ein Stück attraktiver.
  • Viele Menschen finden eine Zahnspange von Haus aus gar nicht unattraktiv. Seien Sie selbstbewusst, lächeln Sie fröhlich und pflegen Sie Ihre Zahnspange. Hier ist besonders wichtig, dass keine Speisereste zwischen Draht und Brackets hängenbleiben. Das kann zu Mundgeruch führen und sieht nicht besonders schön aus.

Zu guter Letzt: Viele Menschen finden Zahnspangenträger sexy.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.