Alle Kategorien
Suche

Zahnschiene gegen Zähneknirschen - das sollten Sie dabei beachten

Zähneknirschen hat sich zu einer wahren Volkskrankheit entwickelt - immer mehr Menschen sind betroffen. Neben Entspannungsverfahren werden vom Zahnarzt häufig Zahnschienen gegen die Abnutzung der Zähne verordnet.

Die Schiene wird mit einer Zahnbürste gereinigt.
Die Schiene wird mit einer Zahnbürste gereinigt.

So hilft die Aufbeißschiene gegen Zähneknirschen 

Zähneknirschen kann nicht nur unangenehme Verspannungen, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen verursachen. Auch die Zähne laufen Gefahr, in Mitleidenschaft gezogen zu werden. Gegen diese oft deutlich sichtbaren Schäden hilft eine Aufbeißschiene. 

  • Einfache Zahnschienen dienen fast ausschließlich dem Schutz der Zähne. An ihrer Stelle wird die Schiene aus Plastik abgenutzt. 
  • Gute Aufbeißschienen können aber noch mehr: Sie gleichen Unebenheiten des Gebisses aus, sodass die Zähne mit weniger Widerständen aufeinander beißen. Solche individuellen Anfertigungen können gegen das Zähneknirschen selbst helfen, sofern Kieferfehlstellungen an der Ursache beteiligt sind. 
  • Die Anfertigung einer persönlich für Sie angepassten Knirscherschiene ist leider recht teuer. Je nach Krankenversicherung kann eine höhere Zuzahlung anfallen. 
  • Wenn Sie an Ihrer Zahnschiene schon starke Abnutzungserscheinungen feststellen, ist es womöglich an der Zeit, diese zu ersetzen. Wenden Sie sich an Ihren Zahnarzt, damit dieser kontrollieren kann, ob eine neue Schiene angefertigt werden muss. 

Die richtige Reinigung Ihrer Zahnschiene 

Eine Aufbeißschiene besteht aus ganz anderem Material als Zähne - ob echte oder künstliche. Daher wird sie auch anders gepflegt. 

  • Putzen Sie Ihre Schiene am besten morgens - unmittelbar, nachdem Sie sie aus dem Mund entfernt haben. So können Beläge nicht eintrocknen und werden leicht entfernt. 
  • Teilweise wird empfohlen, die Zahnschiene einfach täglich im Rahmen der normalen Zahnpflege mit Bürste und Zahnpasta zu putzen. Langfristig kann dies jedoch Abrieberscheinungen des Materials hervorrufen. 
  • Auch das Einlegen der Schiene in Brausetabletten für künstliche Zähne wird von den meisten Zahnärzten nicht empfohlen. 
  • Alternativ kann die Zahnschiene täglich sehr gründlich mit einem milden Geschirrspülmittel und der Zahnbürste gereinigt werden. 
  • Im Anschluss sollte sie an einem trockenen, aber nicht luftdichten Ort aufbewahrt werden. 

Fragen Sie im Zweifel Ihre Zahnärztin, welche Pflege für das Material empfohlen wird, aus dem Ihre Knirscherschiene besteht. 

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.