Alle Kategorien
Suche

Zahnriemenwechsel am Passat 3B - Informatives

Hat Ihr Passat vom Typ 3B/B5 einen Zahnriemen, müssen Sie diesen in regelmäßigen Intervallen wechseln. Wann ein Zahnriemenwechsel anliegt, ist vom Motortyp abhängig. Sie sollten alle 60.000 bis 120.000 Kilometer damit rechnen.

Ein Riss des Zahnriemens hat einen Motorschaden zur Folge.
Ein Riss des Zahnriemens hat einen Motorschaden zur Folge.

Der Passat 3B wurde in den Jahren 1996 bis 2005 in unterschiedlichen Motorisierungen gebaut. Die meisten von ihnen - unabhängig davon, ob es sich um einen Benzin- oder einen Dieselmotor handelt - besitzen einen Zahnriemen. Legen Sie großen Wert auf einen Zahnriemenwechsel, denn ein gerissener Zahnriemen kann den Motor zerstören. Gerade bei älteren Fahrzeugen mit hohen Laufleistungen ist die Pflege des Zahnriemens sehr wichtig.

Viele Passat 3B sind mit einem Zahnriemen ausgestattet

  • Der Passat 3B/B5 wurde mit vielen verschiedenen Motoren gebaut. Die meisten von ihnen haben einen Zahnriemen. Alternativ wird eine wartungsfreie Steuerkette verbaut. Es gibt auch Motoren, die mit Zahnriemen und Steuerkette laufen.
  • Vierzylinder-Reihenmotoren haben in der Regel immer einen Zahnriemen, während an den größeren V6-Motoren eine Steuerkette verbaut ist. Sie sollten sich nach dem Erwerb des Fahrzeugs vergewissern, dass diese Regel auch auf Sie zutrifft.

Der Zahnriemenwechsel muss vorbeugend in Intervallen vorgenommen werden

  • Sie dürfen keinesfalls warten, bis der Zahnriemen Ihres Passat 3B/B5 gerissen ist. In der Regel ist der Motor danach defekt, Sie benötigen einen Austauschmotor, im günstigsten Falle reicht ein neuer Zylinderkopf. Da das Fahrzeug schon älter ist, haben Sie nach einem Zahnriemenriss in der Regel einen wirtschaftlichen Totalschaden erlitten, da die Reparaturkosten den Wert des Fahrzeugs übersteigen.
  • Erkundigen Sie sich in einer VW-Werkstatt nach dem Intervall, das für Ihren Motor gilt, oder lesen Sie dies in der Betriebserlaubnis nach. In der Regel muss ein Zahnriemen alle 60.000 bis 120.000 Kilometer gewechselt werden.
  • Kaufen Sie den Passat 3B/B5 gebraucht, sollten Sie vorbeugend einen Zahnriemenwechsel durchführen lassen, es sei denn, im Checkheft steht, dass der Wechsel von einer Fachwerkstatt durchgeführt wurde. Lassen Sie den Eintrag im Zweifelsfall überprüfen.
  • Sie können den Wechsel in einer VW-Werkstatt durchführen lassen. Auch freie Werkstätten bieten diesen Service an, und zwar um ein Vielfaches preiswerter.

Sie können den Wechsel nur dann selbst durchführen, wenn Sie sich in der Funktion eines Motors gut auskennen, denn es ist notwendig, den Motor teilweise in seine Bestandteile zu zerlegen.

Teilen: