Alle Kategorien
Suche

Zahlenstrahl - Brüche darstellen leicht gemacht

Zahlenstrahl - Brüche darstellen leicht gemacht2:34
Video von Bruno Franke2:34

Nicht nur für Anfänger sondern auch für Fortgeschrittene kann es manchmal hilfreich sein, Brüche am Zahlenstrahl darzustellen, da das Vorstellungsvermögen besser beansprucht wird und Rechnungen leichter fallen.

Was Sie benötigen:

  • Blatt Papier
  • Lineal
  • Brüche
  • Bleistift
  • Zahlenstrahl

So zeichnen Sie einen Zahlenstrahl

    1. Nehmen Sie ein Blatt Papier, für genauere Berechnungen gern auch Millimeter-Papier, ein Lineal und einen feinen Bleistift zur Hand.
    2. Legen Sie das Lineal auf und zeichnen Sie mit dem Bleistift eine Gerade, in der Länge, die Sie benötigen. Ein Beispiel: Möchten Sie Brüche bis zur ganzen Zahl 10 auf dem Zahlenstrahl darstellen, die nicht in den negativen Bereich gehen, zeichnen Sie eine 11 cm lange Gerade. Die Anfangsmarkierung setzen Sie bei 0, die Zahl 10 bei 10 cm, und bei 11 cm setzen Sie einen Pfeil, der markiert, dass sich die Zahlenreihe nach oben hin fortsetzt.                                                    
    3. Für negative Zahlenreihen verlängern Sie die Gerade nach links hin und verfahren ebenso mit den Markierungen.

      Stellen Sie Brüche dar

        1. Um Brüche auf dem Zahlenstrahl darzustellen, können Sie auch größere Intervalle als die Einheit 1 cm nutzen. Als Beispiel nehmen Sie erneut eine 10 cm lange Gerade, setzen aber an die 10 cm Markierung die Zahl 1. Jeder Zentimeter auf dem Zahlenstrahl entspricht nun 1/10 der Zahl 1.
        2. Sie markieren jeden Zentimeter auf dem Zahlenstrahl mit einem kleinen senkrechten Strich.
        3. Unter jede der Markierungen schreiben Sie nun die entsprechenden Brüche: 0, 1/10, 2/10, 3/10, 4/10, 5/10, 6/10, 7/10, 8/10, 9/10, 10/10.
        4. Um die Brüche noch exakter darzustellen, schreiben Sie unter jeden Wert, den Sie anders ausdrücken können, einen weiteren Bruch: 2/10=1/5, 4/10=2/5, 5/10=1/2, 6/10=3/5, 8/10=4/5.
        5. Sie erhalten durch die Darstellung eine bessere Übersicht über die Brüche. Sie können sich den Wert besser vorstellen und erkennen, welche unterschiedlichen Brüche demselben Wert entsprechen.
        6. Müssen Sie mit komplizierteren Brüchen rechnen, sollten Sie stets eine Einheit wählen, durch die Sie die Brüche optimal darstellen können. Wollen Sie beispielsweise 1/3 von etwas darstellen, sollten Sie eine 3er Einheit wählen. Die Zahl 1 würde in diesem Fall entweder an der 9 cm-, der 6 cm- oder der 3 cm-Markierung stehen.

        Probieren Sie die unterschiedlichen Varianten aus und finden Sie heraus, welche Darstellung Ihnen am einfachsten und übersichtlichsten erscheint. Haben Sie das Prinzip verinnerlicht, werden Sie mit Sicherheit nicht mehr darauf verzichten wollen.

          Verwandte Artikel