Alle Kategorien
Suche

Yucca Palme - Krankheiten können Sie so vorbeugen

Damit eine Yucca viele Jahre prächtig gedeiht, sollte die oft als "Palme" bezeichnete Pflanze richtig versorgt werden. Vor allem vermeidet eine richtige Pflanzenpflege in der Wachstums- und Vegetationsphase sowie in der Ruhephase auch Krankheiten.

Yucca-Palmen sollten richtig gepflegt werden.
Yucca-Palmen sollten richtig gepflegt werden.

Yucca - die Palme richtig versorgen

Die Yucca stellt, botanisch gesehen, ein Agavengewächs dar, das in jedem Falle richtig gepflegt werden sollte, damit das Gewächs kräftig und gesund gedeiht. Die am häufigsten im Innenbereich als Zimmerpflanze gehaltene Yucca-Art ist die Yucca elephantipes. Diese erhalten Sie oft im Plastiktopf mit einem Stamm und drei Trieben.

  • Sie sollten die Yucca, um Krankheiten zu vermeiden, am richtigen Standort platzieren. Dabei mag die sonnenverwöhnte Yucca-Palme gerne einen hellen bis sonnigen Standplatz, auch direkt auf der Fensterbank gedeiht die Pflanze schnell und kräftig.
  • Sollte die Yucca bei guter Haltung zu groß werden, sodass im Topf zu wenig Platz für die Wurzeln bleibt, sollten Sie die Pflanze in humusreiche und durchlässige Erde umtopfen. Achten Sie darauf, dass die Palme in einen Topf mit Drainage gepflanzt wird, sodass sich keine Staunässe durch überschüssiges Gießwasser im Untersetzer oder Übertopf bildet, was schnell Wurzelfäule verursachen kann. Diese stellen Sie fest, indem einige Blätter gelb werden und die Pflanze gleichzeitig keine neuen Blätter mehr austreibt.
  • Gießen Sie die Yucca-Palme im Sommer an hellem Standort häufig, sodass der Wurzelballen gut durchfeuchtet ist. Zusätzlich sollten Sie mit Düngerstäbchen oder Flüssigdünger für Mineralien, Spurenelemente und Nährstoffe sorgen, damit das Immunsystem gegenüber Schädlingen gestärkt wird.

Die Palmlilie vor Krankheiten schützen

Bei entsprechend hellem Standort und den richtigen Wasser- sowie Düngergaben ist die Yucca-Palme im Wesentlichen nicht anfällig für Krankheiten.

  • Im Winter sollten Sie auf einen kühlen Standort der Palme achten, wobei dieser ebenfalls hell und mit viel Lichteinfall gewählt werden sollte. Bei einer Temperatur von ca. maximal 15 °C sollten Sie die Yucca lediglich mäßig gießen, sodass in der Ruhephase der Wurzelballen nicht austrocknet.
  • Für den Fall, dass Ihre Yucca-Palme im Winter in der Nähe der Heizung platziert ist, sollten Sie, um Krankheiten wie Spinnmilben zu vermeiden, diese mehrmals wöchentlich mit einer Sprühflasche einnebeln. Auf diese Weise erhöhen Sie das Mikroklima und optimieren die Luftfeuchtigkeit.
  • Für den Fall, dass Blattläuse sich über Ihre Yucca-Palme hermachen, sollten Sie diese vorerst unter der Dusche abbrausen, dann die Yucca mit Wasser mit ein wenig Spülmittel absprühen, sodass die Läuse verenden. Danach sollte die Yucca an einem hellen oder sonnigen Standort gehalten werden, um sich zu regenerieren.

Krankheiten bei Ihrer Yucca-Palme vermeiden Sie optimal, wenn Sie die Pflanze optimal an sonnigem Standort halten, im Sommer gut, im Winter mäßig gießen und im Frühling bis in den Sommer hinein auch das Düngen nicht vergessen.

Teilen: