Alle Kategorien
Suche

Yucca Palme - das sollten Sie bei Frost beachten

Die Yucca Palme oder auch Palmlilie ist, im Gegensatz zu vielen anderen, im Handel angebotenen Palmenarten, nicht winterhart. Daher sollten Sie die Pflanze bei Frost in einem geeigneten Winterquartier unterbringen.

Die Yucca Palme unbedingt drinnen überwintern!
Die Yucca Palme unbedingt drinnen überwintern! © w.r.wagner / Pixelio

Yucca Palme im Winter nicht draußen lassen

  • Die Bezeichnung Yucca Palme, die im Volksmund und auch im Handel gang und gäbe ist, ist im Grunde genommen eine fälschliche Bezeichnung, denn die Pflanze gehört nicht, wie häufig angenommen, zu den Palmengewächsen, sondern zu den Spargelgewächsen.
  • Im Gegensatz zu vielen Palmengewächsen sind Spargelgewächse in der Regel nicht frostbeständig oder gar winterhart. Dies gilt auch für die Yucca Palme.
  • Im Sommer können Sie die Yucca Palme gerne nach draußen stellen, jedoch eher im Halbschatten oder Schatten, da zu viel Sonne ihr, insbesondere bei extrem heißen Temperaturen, schadet.
  • Vor Frosteinbruch sollten Sie die Pflanze unbedingt in ein geeignetes Winterquartier zum Überwintern bringen, denn Frost schadet der Yucca Palme enorm, was sich in erster Linie an den gelb gewordenen Rändern der Blätter zeigt. Doch häufig ist es dann schon zu spät, da die Pflanze bereits zu viel Frost abgekriegt hat.
  • Bringen Sie die Yucca Palme daher, je nach Wetterlage, in den frühen Herbstwochen zum Überwintern an einen kühlen und hellen Standort bei gleichbleibenden Temperaturen von mindestens fünf bis maximal 15 Grad Celsius. Im Frühjahr können Sie die Yucca Palme dann ab März wieder ins Freie stellen. Sollte sich zu dieser Zeit nochmals Frost, z. B. über die Nacht, ankündigen, so bringen Sie die Pflanze unbedingt in ihr Winterquartier zurück und warten, bis sich der Frost verzogen hat.
  • Alternativ eignet sich die Yucca Palme auch bestens als Zimmerpflanze an einem hellen, nicht zu sonnigen Standort.

So erkennen Sie die Schäden von Frost

  • Für junge Pflanzen kann bereits leichter Frost beträchtliche Schäden verursachen. Älteren Pflanzen mit Stamm schadet ein kurzzeitiger Frost meist nicht allzu stark. Dennoch sollten auch ältere Yucca Palmen niemals längerem Frost ausgesetzt sein.
  • Zu erkennen geben sich Frostschäden in erster Linie am Gelbwerden der Blattränder. Selbstverständlich können gelb gewordene Blätter auch anderen Ursachen zugrunde liegen, auffällig bei Frostschäden ist jedoch, dass zuerst nur die Ränder der Blätter gelb werden und erst nach und nach das Blattinnere. 
  • Chance auf Rettung für eine Yucca Palme mit Frostschäden haben Sie nur dann, wenn Sie die betroffene Pflanze schnellstmöglich in einem zimmerwarmen, hellen Ort mit konstanten Temperaturen unterbringen.

Möchten Sie eine winterharte Palme für den Garten, dann entscheiden Sie sich für eine andre Palmenart, wie etwa der Hanfpalme, der Himalaya-Palme oder winterhartem Bambus. Einzelne Unterarten der Yucca Palme, wie etwa die Schlaffe Palmlilie gelten jedoch durchaus auch als frosthart und können sogar die Wintermonate im Freien verbringen.

Teilen: