Alle Kategorien
Suche

Ytong oder Ziegel - so treffen Sie die richtige Wahl

Für Ihr Bauvorhaben stehen Sie vor der Wahl, ob Sie Ytong oder doch lieber Ziegel verwenden sollten. Beide Materialien haben sowohl Vor- als auch Nachteile.

Sie können Ytong oder Ziegel verwenden.
Sie können Ytong oder Ziegel verwenden. © Jörg_Kleinschmidt / Pixelio

Bei der Planung eines Bauvorhabens gibt es immer viele Dinge zu beachten und vor allem, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Insbesondere beim Baumaterial ist die richtige Wahl nicht immer leicht. Sie müssen sich unter anderem auch entscheiden, ob Sie das Mauerwerk aus Ziegel oder doch lieber aus Ytong, der eigentlich Gasbeton heißt, erstellen wollen.

Beim Hausbau können Sie Gasbeton oder Ziegelsteine verwenden

  • Sowohl Ziegel als auch Ytong haben Vor- und Nachteile. Diese sollten Sie vor dem Baubeginn sorgfältig abwägen.
  • Gasbetonsteine haben den großen Vorteil, dass sie wesentlich günstiger als andere Mauersteine sind. Außerdem lassen sie sich sehr viel leichter und vor allem schneller verarbeiten. Dadurch können Sie noch zusätzliche Kosten einsparen.
  • Mit diesem Baumaterial ist Ihr Haus in kurzer Zeit fertiggestellt.
  • Nachteilig wirkt sich aber aus, dass die Fassade nach dem Bau noch verklinkert oder verputzt werden muss, da die Steine nicht besonders schön anzusehen sind.
  • Ein weiterer Nachteil besteht darin, dass Gasbetonsteine nicht die gleiche Wärmedämmung bringen wie andere Mauersteine.

Ytong ist nicht so stark belastbar

  • Um ein durchschnittliches Ein- oder Zweifamilienhaus zu bauen, können Sie gerne Ytong benutzen. Die Belastbarkeit derartiger Steine reicht dann vollkommen aus.
  • Für höhere Gebäude sind aber Mauern aus Ziegelsteinen aufgrund der höheren Belastbarkeit besser geeignet. Das ist insbesondere bei mehrstöckigen Gebäuden der Fall.
  • Auch dann, wenn Sie hervorstehende Mauerteile oder sonstige Ausbauten an den Wänden planen, sind herkömmliche Mauersteine besser geeignet. Mit denen lassen sich auch komplexere Mauerformen realisieren.

Im Zweifelsfall sollten Sie lieber einen Statiker fragen, welches Baumaterial für Ihr Vorhaben am besten geeignet ist.

Teilen: