Alle Kategorien
Suche

Yoga-Übungen für den flachen Bauch zuhause - Anleitungen

Sie wünschen sich einen flachen Bauch, sind aber kein Fan von gewöhnlichem Kraftsport? Stattdessen können Sie sich auch mit Yoga-Übungen fit halten und Ihren Körper in Form bringen.

Yoga stählt Ihre Figur.
Yoga stählt Ihre Figur.

Was Sie benötigen:

  • bequeme Kleidung
  • Matte
  • Ruhe

Diese Yoga-Übungen helfen Ihnen

  • Um durch Yoga-Übungen einen flachen Bauch zu bekommen, müssen Sie regelmäßig und diszipliniert trainieren. Wie bei jeder anderen Sportart ist es wichtig, sich in Geduld zu üben und nicht zu schnell Fortschritte zu erwarten.
  • Für die erste der Yoga-Übungen, die die gerade Muskulatur ansprechen soll, legen Sie sich auf den Rücken, während Sie Ihre Beine hüftbreit aufstellen. Machen Sie den Rücken gerade und heben Sie den Nacken und Brustkorb leicht vom Boden ab. Dabei sollten sich Ihre Hände hinter dem Kopf befinden. Spannen Sie die Bauchmuskulatur an und atmen Sie ruhig. Wenn Sie die Position nicht mehr halten können, legen Sie den Oberkörper wieder ab.
  • Wenn Sie die Übung etwas schwieriger gestalten möchten, können Sie zusätzlich auch einfach die Beine in die Luft heben. Beginnen Sie jedoch zuerst mit der leichteren Variante.
  • Die seitliche Bauchmuskulatur fordern Sie, wenn Sie sich auf den Rücken legen und die Beine anziehen. Heben Sie dann immer die eine Seite des Brustkorbs und die entgegengesetzte Seite der Hüfte an und halten Sie diese Position bei ruhiger Atmung so lange wie möglich.

So wird Ihr Bauch flach

  • Für die nächste Übung stützen Sie sich auf Ihre Knie und Hände. Achten Sie darauf, ruhig und tief in den Bauch zu atmen und Ihren Rücken gerade zu halten. Nun ziehen Sie den Rücken so nach oben, dass Sie einen Katzenbuckel machen und dabei den Bauch anspannen. Wenn Sie nicht mehr können, lösen Sie die Spannung vorsichtig.
  • Besonders wichtig bei den Yoga-Übungen für einen flachen Bauch ist es, dass Sie besonders bewusst und tief ein und ausatmen. Setzen Sie sich deshalb einmal gerade auf einen Stuhl und versuchen Sie nur, Ihrer Atmung zu folgen und diese in den Bauch zu schicken, während Sie sich entspannen.
  • Alle Übungen sollten Sie möglichst täglich ausführen, um schnell einen Effekt zu verspüren. Im Gegensatz zum Kraftsport machen Sie keine kurzen Sätze, sondern machen jede Übung einmal so lange, bis Sie nicht mehr können.
Teilen: