Alle Kategorien
Suche

Yoga Flow - Definition

Beim Yoga gibt es nicht nur zahlreiche verschiedene Stile. Darüber hinaus gibt es auch unterschiedlichen Übungsweisen, in den die Haltungen ausgeführt werden können. Eine besonders rhythmische und dynamische Form ist der Yoga Flow.

Der Sonnengruß ist der bekannteste Yoga Flow.
Der Sonnengruß ist der bekannteste Yoga Flow.

Yoga lässt sich auch "im Fluss" üben

Anders als beim "normalen" Üben von Yoga werden die Asanas (Yogahaltungen) beim Yoga Flow nicht über längere Zeit gehalten, sondern schnell und "im Fluss" hintereinander ausgeführt. Dabei sind verschiedene Aspekte von Bedeutung.

  • Beim Flow ist man mehr oder weniger die ganze Zeit in Bewegung. Es handelt sich somit um eine sehr dynamische Ausführung der Asanas, bei der man schon mal richtig ins Schwitzen kommen kann.
  • Allerdings ist diese Übungsweise nicht unbedingt etwas für Anfänger, da man mit den einzelnen Übungen vertraut sein sollte, bevor man diese schnell hintereinander ausführt, um eine korrekte Ausrichtung in den Haltungen zu ermöglichen.
  • Entscheidend beim Yoga Flow ist außerdem, dass die Bewegungen ruhig, gleichmäßig und geschmeidig vonstattengehen. Man sollte nicht über die eigene Kapazität gehen und ruckartige sowie unkontrollierte Bewegungen in jedem Fall vermeiden.

Die Atmung ist beim Flow entscheidend

  • Um beim fließenden Wechseln von einem Asana zum nächsten innerlich ruhig, gelassen und entspannt bleiben zu können, ist die Atmung von größter Wichtigkeit. Sowohl die Ein- als auch die Ausatmung werden beim Flow daher stets an die Bewegungen angepasst.
  • Die Atmung sollte grundsätzlich durch die Nase erfolgen und ruhig und gleichmäßig erfolgen. Luftanhalten und/oder eine gepresste Atmung sind ein klares Zeichen für eine falsche oder unangemessene Übungspraxis.
  • Das bedeutet wiederum nicht, dass die Atmung nicht auch mal etwas lauter und schneller werden kann, solange sie kontrolliert bleibt. In manchen Schulen wird auch die sogenannte Ujjayi-Atmung verwendet, bei der beim Atmen ein Reibelaut in der Kehle erzeugt wird.

Der bekannteste Yoga Flow ist der sogenannte Sonnengruß, der bei fast allen Yoga-Stilen regelmäßig praktiziert wird. Dabei handelt es sich um eine dynamische Abfolge von öffnenden und schließenden Bewegungen, welche den gesamten Körper aktivieren und beleben.

Teilen: