Alle Kategorien
Suche

Yeti-Pullover selber stricken - so gelingt's

Nichts geht über einen besonders dicken und warmen Winterpullover, der sich kuschelig an den Körper schmiegt. So einen Yeti-Pullover können Sie wunderbar selbst nachstricken.

Kuscheliger Yeti-Pullover hilft durch kalte Zeiten.
Kuscheliger Yeti-Pullover hilft durch kalte Zeiten. © Huber / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Schurwolle in Weiß
  • Stricknadeln
  • Nähnadel
  • Garn in Weiß

Ein Grobstrick-Pullover in Yeti-Optik lässt sich am besten mit weicher Schurwolle herstellen. Für die Technik sollten Sie jedoch schon Erfahrungen mit dem Stricken haben, um am Ende ein tolles handgestricktes Exemplar zu bekommen. Yeti-Pullover sind riesige weiche Kleidungsstücke mit dem gewissen Kuschelfaktor. Damit Sie ganz in Ihrem neuen Wohlfühl-Pulli versinken, gestalten Sie ihn bis zu zwei Größen größer als Ihre Normalgröße. 

Ein Pullover zum Versinken 

  1. Schurwolle ist eine besonders hochwertige Wollart und hält im Winter ideal warm. Sehr edel wirkt die Farbe Weiß oder Beige bei einem großen Kuschelpullover. 
  2. Der Vorteil beim Selberstricken ist es, sich ganz individuell das Lieblingsteil auf den Leib zu stricken. Gehen Sie dabei strickt nach Anleitung vor. 
  3. Auch als ungeübte Strickerin können Sie einen Pullover mit folgenden Techniken perfekt zu Ende bringen: Aufnehmen von Maschen, Erstellen rechter Maschen, Kettmaschen und schließlich das sogenannte Abketten. 
  4. Beginnen Sie immer mit dem Rückenteil, damit der Pullover gelingt. Für die einfache Variante können Sie hier einfach senkrecht hochstricken und ketten sofort ab. 
  5. Nun folgt das Vorderteil des Pullovers, wobei Sie darauf achten sollten, dass eine gleiche Maschenanzahl auf beiden Schultern vorhanden ist. 
  6. Schließlich geht es an die Ärmel, die Sie schlicht gleich breit stricken können. 
  7. Am Ende werden alle Teile miteinander verbunden und die Fäden gut vernäht. 

Wintermode in Yeti-Optik 

  • Damit der Strickpullover aus Schurwolle lange schön bleibt, müssen Sie ihn besonders pflegen. 
  • Er sollte nur mit Wollwaschmittel behandelt werden und darf nicht in den Trockner gesteckt werden. Zum Trocknen den Yeti-Pullover am besten nur auf den Wäscheständer legen und nicht hängen. 
Teilen: