Alle Kategorien
Suche

Yamaha PSR 6700 - so nutzen Sie den Sequenzer

Das Yamaha PSR 6700 ist ein gut 20 Jahre altes Modell, das inzwischen wohl vor allem auf Dachböden zu finden ist. Wie das so bei Dachbodenfunden ist, fehlt dabei die Bedienungsanleitung. Gerade bei einem Instrument mit so vielen Funktionen wäre eine solche jedoch sehr hilfreich.

Ganz anders als ein Klavier: Sequencer.
Ganz anders als ein Klavier: Sequencer. © marctwo / Pixelio

Die Grundfunktionen des Yamaha PSR 6700

  • Die Ein/Aus Taste befindet sich ganz rechts auf dem Bedienfeld. Lautstärkeregler gibt es mehrere, und zwar entsprechend für die jeweiligen Kanäle. Die Gesamtlautstärke regulieren Sie mit dem MASTER-Volume-Regler.
  • Die drei Orchestration-Tasten (etwa rechts in der Mitte) dienen dazu, die Aufteilung der Stimmen auszuwählen. So können Sie beispielsweise im linken Bereich der Klaviatur eine andere Stimme einstellen, als im rechten Bereich.
  • Die konkreten Stimmen ("Voices") stellen Sie ein, indem Sie zunächst den gewünschten Orchestrierungsmodus auswählen. Auf dem Display erscheint dann ein Pfeil neben einer durchnummerierten Liste von Voices. Diese Liste finden Sie auch in gedruckter Form unter der Bedienfeldabdeckung ganz oben.
  • Links neben der Ein/Aus Taste finden Sie zwei Reihen von Voice-Tasten, die obere ist beschriftet mit "bank" und steht für eine Instrumentengruppe, die untere ist mit "number" beschriftet und steht für die Einzelvoices der Gruppen. Die Geige hat zum Beispiel die Nummer 26. Drücken Sie, um diese auszuwählen, in der Reihe "bank" die Taste 2 (für Streicher allgemein) und dann in der Reihe "number" die Taste 6 (für die Geige im Speziellen).
  • Auf der linken Seite finden Sie ebenfalls "bank"- und "number"-Reihen, nur dienen diese zur Auswahl eines Begleitbeats ("style select"). Der Vorgang zur Auswahl eines Beats ist identisch mit dem zur Auswahl der Voices. In der Mitte des Bedienfeldes können Sie mit [+] und [-] das Tempo justieren.

Jetzt wird's interessant: vom Geklimper zur Komposition

  • Wenn Ihnen eine bestimmte Kombination von Voices gut gefällt -  zum Beispiel Klavier (00) in der linken, tieferen Hälfte der Tastatur und Geige (26) in der rechten, höheren - bietet Ihnen das Yamaha PSR 6700 praktischerweise die Möglichkeit, diese abzuspeichern, um später schneller darauf zugreifen zu können. Dazu müssen Sie lediglich die "memory"-Taste (links neben "number") gedrückt halten und gleichzeitig eine der "number"-Tasten drücken (z. B. 8), um der Einstellung einen Speicherslot zuzuweisen.
  • Um diese Einstellung später abzurufen, müssen Sie die Taste mit dem Minuszeichen über der "memory"-Taste drücken (die LED "voice registration" leuchtet auf) und den anfangs gewählten Slot (z. B. 8) erneut wählen. Sie können nun wieder eine Geige mit dem Klavier begleiten.
  • Links, direkt über der Tastatur, haben Sie einige Tasten zur Steuerung einer Begleitung Ihres Spiels. In Kombination mit den Tasten oberhalb der "style select"-Reihen können Sie recht abwechselungsreiche Begleitstücke zusammenstellen, etwa ein Wechsel von zwei verschiedenen Strophenteilen und einem Refrain, sogar Zwischentakte sind möglich. Wenn Sie die Synchronstartfunktion auswählen, startet das Stück automatisch, wenn Sie eine Klaviaturtaste drücken.

Gerade beim Gestalten der Begleitstücke fordert das Yamaha PSR 6700 Ihre Kreativität; die Stücke können enorm komplex werden. Probieren Sie selbst, welche Kombination von Rhythmen, Voices zusammenpassen und verleihen Sie dem Song eine Struktur.

Teilen: