Alle Kategorien
Suche

Yamaha PSR 3000 - weitaus mehr als nur ein Keyboard

DasYamaha PSR 3000 ist tatsächlich mehr als ein normales Keyboard. Denn Yamaha hat hier für ein mittelklassiges Keyboard einige beeindruckende Extras eingebaut.

Die Yamaha PSR 3000 hat viele Tasten.
Die Yamaha PSR 3000 hat viele Tasten.

Das Yamaha PSR 3000 ist ein wirklich besonderes und beeindruckendes Keyboard.

Besonderheiten, die Yamaha eingebaut hat

  • Eine wichtige Besonderheit ist die direkte Internet-Verbindung, über die das Instrument verfügt. Elektronisch ist das Keyboard mit einem hochauflösenden LCD Farbdisplay ausgerüstet.
  • Außerdem kann eine Speicherkarte eingesetzt und genutzt werden und auch USB-fähig ist das Yamaha PSR 3000 natürlich. Durch einen Videoanschluss kann man damit zum Beispiel auch optimal Karaoke singen. Außerdem können die Yamaha Keyboard Lautsprecher auch mit anderen Geräten verbunden werden, da es alle gängigen Ein- und Ausgänge gibt.
  • Ganze 128 Stimmen, 240 Styles und sogar 349 Sounds lassen sich auf diesem Instrument nutzen.
  • Auch Funktionen wie ein Sound-Creator, Mega-Voices oder ein Vocal-Harmonizer sind in das Yamaha PSR 3000  eingebaut.
  • 61 Tasten mit Anschlags- und Druckdynamik und in ungewichteter Form sorgen dafür, dass man mit großem Komfort darauf spielen kann. Auch die Fußpedale erhöhen den Spaß beim Spielen.
  • Das Keyboard sieht in Silber recht schick aus und wiegt nur gute elf Kilo.

Wie kommt PSR 3000 an?

  • Generell ist das Yamaha PSR 3000 ein sehr hochwertiges Keyboard, bei dem an nichts gespart wurde. Die frühere Spitzenklasse der Keyboard-Funktionen wird hier ganz selbstverständlich umgesetzt.
  • Mittlerweile gibt es zwar schon spätere Modelle der Yamaha PSR Serie und auch das berühmte Tyros – als Yamaha in Perfektion, aber gerade dadurch wird das PSR 3000 eventuell interessant, weil man es günstiger bekommt. Zwei Jahre lang wurde an diesem Yamaha Keyboard gefeilt.
  • So kommt es, dass viele professionelle Musiker dieses Keyboard Modell benutzen, da sie hier auf kaum eine Funktion verzichten müssen.
Teilen: