Alle Kategorien
Suche

Yam - die Wurzel richtig zubereiten

Yam - die Wurzel richtig zubereiten1:55
Video von Heike Kadereit1:55

Wenn Sie beim Kochen einmal etwas Neues ausprobieren möchten, können Sie die Yamswurzel als Beilage versuchen. Die Zubereitung ist gar nicht schwer.

Als Beilage sind sind Sie wahrscheinlich Kartoffeln gewohnt. In Amerika werden auch gerne Süßkartoffeln zubereitet. Die Yamswurzel ist der Süßkartoffel ähnlich und eignet sich daher genauso gut als Beilage zu Gerichten. Aber auch für viele eigenständige Rezepte lässt sich die Wurzel gut verwenden.

Yam ist der Süßkartoffel im Geschmack und der Zubereitung ähnlich. Die Wurzel besitzt einen neutralen, bis süßlichen Geschmack, der sie zu einer optimalen Beilage zu Fleisch und Gemüsegerichten macht.

Was ist Yam überhaupt?

Yam ist eine chinesische Kletterpflanze, die eine schwere Wurzel bildet, die etwa einen Meter lang ist und bis zu zwei Kilo schwer werden kann. In rohem Zustand ist die Wurzel giftig, daher sollten Sie die Yamswurzel nur gar verzehren.

Sie finden die Wurzeln selten in Europa. Wenn Sie auf Märkten Ausschau halten, dann finden Sie die Yamswurzel hauptsächlich in der Zeit von April bis Oktober. Auch als Saatgut ist sie erhältlich, als Pflanze ist die Wurzel sehr kälteempfindlich. 

So wird die Wurzel zubereitet

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Yamswurzel zuzubereiten. Im Folgenden die üblichste Variante:

  1. Yamswurzel schälen. Die Yamswurzel schälen Sie am besten mit einem Gemüseschäler.
  2. Wurzel schneiden. Schneiden Sie die Wurzel  danach in gleichgroße Stücke. Hierbei bietet sich zum Beispiel die Größe einer üblichen Kartoffel an.
  3. Wurzelstücke waschen. Waschen Sie die Stücke kurz ab.
  4. Yamswurzel kochen. Setzen Sie Wasser auf den Herd und salzen Sie das Wasser. Geben Sie nun die Yamswurzel-Stücke hinein. Das Ganze wird anschließend 10 bis 20 Minuten (je nach Größe) gekocht. Danach werden sie abgeschüttet und als Beilage serviert.

Zubereitung der Yamswurzel im Ofen

Zubereitungszeit: 40 Minuten. Auch diese Zubereitungsart ist recht simpel:

  1. Wurzel waschen. Waschen Sie die Yamswurzel und stechen anschließend ein paar Löcher mit einer Gabel hinein. In der Zwischenzeit können Sie den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Wurzel auf Backblech auslegen. Setzen Sie die Yamswurzel nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und schieben sie in die mittlere Einschubleiste Ihres Ofens. Nach zirka 40 Minuten Backzeit sollte sie durchgegart sein.
  3. Yamswurzel mit Butter servieren. Jetzt können Sie die Wurzel herausnehmen, aufschneiden und zum Beispiel ein Stück Butter darauf zerschmelzen lassen.

Natürlich kann man Yamswurzeln auch frittieren, pürieren oder rösten. In der Handhabung ist sie herkömmllichen Kartoffeln oder der Süßkartoffel gleich. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos