Alle Kategorien
Suche

Wurmkur für den Hund kaufen - das sollten Sie beachten

Wenn Sie die Wurmkur für Ihren Hund nicht bei dem Tierarzt holen, sondern selber an einer anderen Stelle kaufen, dann sollten Sie ein paar Dinge beachten, damit die Wurmkur Ihrem Hund auch wirklich helfen kann.

Hunde brauchen regelmäßig eine Wurmkur.
Hunde brauchen regelmäßig eine Wurmkur.

Sie können den Hund auch mit einer Wurmkur behandeln, die Sie selber kaufen, sollten dann aber auch noch zusätzliche Informationen einholen. 

So können Sie die richtige Wurmkur kaufen

  • Damit die Wurmkur auch richtig wirken kann, müssen Sie das passende Mittel kaufen. Sie bekommen Wurmkuren, die entweder nur gegen eine Wurmart helfen, oder ein Mittel, das jede Art von Würmern vertreibt.
  • Wenn Sie ein Einzelpräparat kaufen, dann sollten Sie wissen, welche Würmer den Hund befallen haben. Bei einer Wurmkur, die ein Kombimittel ist, und alle Arten von Würmern vernichtet, sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie das Mittel selber kaufen und nicht beim Tierarzt holen.
  • Es ist auch wichtig, dass Sie den Hund nicht immer mit derselben Wurmkur behandeln. Die Würmer werden schnell resistent, der in der Wurmkur enthaltene Wirkstoff zeigt in dem Fall leider keine Wirkung mehr, und die Würmer bleiben trotz der Wurmkur beim Hund. Deswegen sollten Sie sich die Verpackung von der Wurmkur verwahren, und bei dem nächsten Termin zum Entwurmen auf ein Mittel zurückgreifen, das einen anderen Wirkstoff hat.

So behandeln Sie den Hund richtig

  • Bevor Sie dem Hund die Wurmkur geben, sollten Sie sich die Packungsbeilage und die Anwendungshinweise ganz genau durchlesen. Denn nur, wenn Sie das Mittel so anwenden, wie es vorgeschrieben ist, kann die Wurmkur auch richtig wirken.
  • Falls Sie die Wurmkur online bestellt haben, dann vergewissern Sie sich auch, ob das Produkt noch haltbar ist. Bei ausländischen Wurmkuren sollten Sie sich vorher erkundigen, ob dem Mittel eine Übersetzung in Deutsch beiliegt. Denn nur so wissen Sie, wie das Mittel wirkt und wie es gegeben werden muss.
  • Je nachdem, wie oft der Hund die Wurmkur bekommen muss, müssen Sie sich an diese Vorgaben halten. Produkte, die Sie in der Apotheke zu kaufen bekommen, müssen meistens über einen Zeitraum von drei bis vier Tagen gegeben werden.

Eine Wurmkur ohne chemische Wirkung

  • Wenn Sie lieber eine natürliche Wurmkur verwenden möchten, dann bekommen Sie diese in vielen Zoogeschäften, oder auch online zu kaufen. Diese Mittel wirken durch spezielle Kräutermischungen, die den Darm sanieren und Würmer oft noch lebend austreiben. Die Parasiten werden im Gegensatz zu chemischen Wurmkuren nämlich nicht abgetötet, sondern durch den gestärkten Darm einfach lebend abgestoßen.
  • Oft werden diese Wurmkuren über einen Zeitraum von zwei Wochen gegeben, wobei der Hund jeden Tag eine bestimmte Dosis der Wurmkur bekommen muss.
  • Erkundigen Sie sich am besten schon vor dem Kauf, ob das Mittel im Internet bewertet wurde, und was andere Hundehalter zu der Wirkungsweise und eventuellen Nebenwirkungen zu berichten haben.

Sie können aber auch einen Tierheilpraktiker aufsuchen, der Ihnen eine Wurmkur für den Hund zusammenstellt.

Teilen: