Alle Kategorien
Suche

Würmer in den Kirschen - was tun?

Kirschen sind gerade in der Sommerzeit ein Genuss... wenn da nicht die Würmer und Maden wären. Aber was kann man tun, um Würmer aus den Kirschen zu bekommen? Keine Panik, es gibt Möglichkeiten.

Achtung: In Kirschen können sich Würmer befinden!
Achtung: In Kirschen können sich Würmer befinden!

Kirschen genießen - aber wie, wenn der Wurm drin ist

Grundsätzlich müssen Sie vor der Saison vorbeugen und Maßnahmen treffen, um Fliegen, Maden oder Würmer in der Kirschernte zu vermeiden. Wenn der Wurm einmal drin ist, können Sie das nicht mehr ändern. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten die Kirschen doch noch zu genießen.

  1. Legen Sie Ihre geernteten Kirschen in eine Tupperdose und verschließen diese. Stellen Sie die Tupperdose mit den Kirschen in den Kühlschrank. Durch die Kälte werden die "Maden" bzw. Fliegenlarven oder Würmer aus den Kirschen krabbeln. Diese sammeln sich meistens am Deckel der Tupperdose. Achten Sie darauf, dass die Kirschen in einem verschließbaren Behältnis sind, sonst verbreiten sich die Würmer im Kühlschrank.
  2. Alternativ können Sie die Kirschen in Zuckerwasser legen und beobachten, wie die Maden und Würmer aus den Kirschen herauskommen. Bedenken Sie, dass ein Restrisiko besteht und Sie einige Maden sicherlich per Hand entfernen müssen.
  3. Sind zu viele Maden in den Kirschen, entsorgen Sie diese. Es ist zwar nicht schlimm, wenn Sie mal eine Made mitessen, aber wenn alle Kirschen Würmer enthalten, ist das sicherlich kein Genuss mehr. Pflücken Sie daher erst die reifen Kirschen am Baum. Dort besteht in der frühen Erntezeit eher eine geringe Chance des Wurmbefalls. Trennen Sie auf jeden Fall bereits bei der Ernte die Kirschen, wenn es Ihnen auffällt.

Vorsichtsmaßnahmen für "Wurm"-freie Kirschen

  1. Treffen Sie vor der Saison vorbeugende Maßnahmen.
  2. Am besten hängen Sie "Gelbtafeln" an den Kirchbaum, achten Sie allerdings darauf, dass Sie dies erst nach der Blütezeit tun. Erst dann ist der Baum von Wurmbefall bedroht!
  3. Die Gelbtafeln sind mit einer Art Leim behaftet, so dass die Fliegenlarven daran kleben bleiben. Die gelbe Farbe wirkt zudem sehr anziehend.
Teilen: