Alle Kategorien
Suche

Würfelspiel "Ratte" - Spielanleitung

Ein Spiel für Jung und Alt gemeinsam ist das Würfelspiel „Ratte“. Es muss nicht immer nur mit Würfeln „Kniffel“, „Straße“, „Zehntausend“ oder „Chicago“ gespielt werden. Das neue Würfelspiel„Ratte“ ist ein großer Spaß und ist bis zum Schluss lustig und sehr spannend. Sie können es mit dieser Anleitung einfach überall spielen, in der Familie zu Hause, am Strand im Urlaub oder in der Kneipe um Bier-Ragen zum Beispiel. Ab drei Personen macht das Spiel erst Laune, aber es kann auch in einer großen Gruppe von sechs, acht, zehn oder noch mehr Personen gespielt werden. Probieren Sie es aus, Sie und Ihre Freunde werden sich köstlich dabei amüsieren.

die Würfel rollen lassen
die Würfel rollen lassen © -Clam- / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Würfelbecher
  • Drei Würfel
  • Pro Spieler 5 Bierdeckel

Würfelspiel Ratte - Der letzte Deckel entscheidet das Spiel - Spielanleitung

  1. Jeder Spieler von Ihnen erhält beim Würfelspiel Ratte 3 Bierdeckel.
  2. Reihum würfeln die Spieler nun  im Uhrzeigersinn nacheinander.
  3. Jeder Spieler in Ihrer lustigen Runde hat drei Würfe. Je nach Augenzahl der einzelnen Würfe wandern die Deckel von dem jeweiligen Spieler entweder zum Vordermann, zum Hintermann oder in die Mitte.
  4. Für eine 1 wandert ein Deckel vom Spieler an den vorderen Spieler, für eine 2 wandert ein Deckel an den hinteren Spieler, für eine 3 wandert ein Deckel in die Mitte.
  5. Alle anderen Augenzahlen, nämlich 4 und 5 und 6 zählen gar nichts.
  6. Zum Beispiel bei einem Wurf mit einer 1 und einer 3 und einer 6 wandert ein Deckel zum Vordermann und ein Deckel in die Mitte.
  7. Wenn ein Spieler vorübergehend keine Deckel hat, so setzt er beim Würfeln aus.
  8. Wenn er wieder welche bekommt, dann würfelt er wieder mit. Bis zum Schluss scheidet niemand aus.
  9. Wer den letzten Deckel in die Mitte gibt, ist der Verlierer. Wenn nur noch 3 Deckel insgesamt im Spiel sind, wird nur mit einem Würfel weiter gespielt.
  10. Als „Ratte“ wird immer der letzte Deckel bezeichnet, der am Ende das Spiel entscheidet. Die „Ratte“ wird quasi zur Mitte getrieben.

Das Würfelspiel Ratte - ein Spaß für Groß und Klein

  • Bis zum Schluss bleibt das Würfelspiel Ratte spannend und lustig.
  • Oft verliert einer, der gar nicht mehr damit rechnet.
  • Der Deckel kann noch oft die Runde machen, bevor beim letzten Deckel ein Spieler eine 3 würfelt und der letzte Deckel zur Mitte wandert.
  • Wenn mehr als sechs Spieler mitmachen, können Sie am Anfang des Spieles die Anzahl der Deckel pro Spieler auf drei Stück reduzieren, dann dauert das Spiel nicht so lange.
  • Wenn keine Bierdeckel zur Verfügung stehen, können gern Streichhölzer, Chips oder ähnlich geeignete Dinge verwendet werden.
  • Sie können das Würfelpiel Ratte auch mit Eurocent spielen.
  • Wer den letzten Cent in die Mitte legen muss, ist nicht der Verlierer, sondern darf alle Münzen als Sieger behalten.
  • Als „Ratte“ wird immer der letzte Deckel bezeichnet, der am Ende das Spiel entscheidet.
  • Probieren Sie das Würfelspiel Ratte doch einfach mal in einer geselligen Runde mit Ihren Freunden oder der Familie aus.
  • Mit dieser Spielanleitung ist das ganz einfach.
Teilen: