Alle Kategorien
Suche

WoW: Jäger - Pets zähmen Sie so

Einer der größten Vorteile eines Jägers im PC-Spiel World of Warcraft (WoW) ist es, verschiedenste Pets, d. h. Tiere, zähmen zu können. Das ist gar nicht schwer, wenn Sie es einmal ausprobiert haben. Und so klappt es auch bei Ihnen - Schritt für Schritt.

Funktioniert nicht im "Real Life" aber bei WoW - Raubtiere als Begleiter wählen.
Funktioniert nicht im "Real Life" aber bei WoW - Raubtiere als Begleiter wählen. © Sascha_Priesemann / Pixelio

Wie Sie in WoW Pets mit Ihrem Jäger zähmen können

Das Zähmen der verschiedensten Pets gehört zu den besten Fähigkeiten Ihres Jägers in WoW. Und so gehen Sie dabei vor:

  1. Besuchen Sie regelmäßig den Lehrer für Ihre Jägerfähigkeiten. Wo Sie damals erst mit Level 10 ein eigenes Pet Ihr eigen nennen konnten, haben Sie mittlerweile bereits bei Spielbeginn als Jäger Ihr erstes Pet zur Hand. Mit Level 10 lernt Ihr WoW-Jäger bei seinem Lehrer, auch andere Pets zu zähmen.
  2. Wählen Sie das Talent "Wildtier zähmen", wenn Sie das Wildtier Ihrer Wahl erspähen. Sobald Sie in entsprechender Reichweite sind, können Sie dieses Talent wie jedes andere über die Schnellleiste oder mit einem Linksklick auf das Symbol starten.
  3. Jetzt wird das Talent einige Sekunden kanalisiert. In dieser Zeit dürfen Sie sich nicht bewegen und auch keine andere Aktion ausführen, sonst wird das Kanalisieren unterbrochen. Wenn das nicht funktioniert, sollten Sie überprüfen, ob Sie derzeit einen aktiven Begleiter mit sich führen. Diesen müssen Sie vorher fortschicken, was mit dem Talent "Tier freigeben" bzw. "Fortschicken" gelingt. Bei letzterem ist das Tier allerdings dauerhaft verloren. 
  4. Mit weiteren Level-Anstiegen können Sie auch mehrere Pets in der Tasche haben. Alternativ haben Sie immer die Möglichkeit, unbenutzte Tiere im Stall eines Gasthauses zurückzulassen und später wieder abzuholen.
  5. Vergessen Sie nicht, dass Sie auch bei Ihrem Pet mit der Zeit immer mehr Skill-Punkte vergeben können, um es zu spezialisieren und zu verbessern.

Welche Vorteile die Pets Ihnen bringen

  • Die Pets, für die Sie sich entscheiden, haben unterschiedliche Fähigkeiten. Vor allem die verschiedenen Tierarten unterscheiden sich dabei drastisch. Es macht also sehr wohl einen Unterschied, ob Sie sich von einem Wolf, einer Spinne oder einer Eule begleiten lassen.
  • So eignen sich bestimmte Tiere besonders gut, wenn Sie allein unterwegs sind, weil sie besonders gut "Aggro" aufbauen können. Das trifft zum Beispiel auf Bären zu und hat den Vorteil, dass in dem Fall die Wahrscheinlichkeit steigt, dass Ihr Pet angegriffen wird - und nicht Sie als Jäger. 
  • Spinnen, zum Beispiel, können Ihre Gegner regelmäßig mit Netzen am Fortlaufen hindern, was vor allem im PVP sehr hilfreich und für den Gegenspieler nervig ist.

Probieren Sie einfach einmal aus, welches Tier am besten zu Ihrer Spielweise passt. So finden Sie die perfekten Begleiter für Ihre Reisen mit dem Jäger in der World of Warcraft.

Teilen: