Was Sie benötigen:
  • 400 g Mangold
  • 200 g Karotten
  • 1 Schalotte
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 g Crème fraiche
  • ½ Zitrone
  • Butter
  • Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • Messer
  • Schneidebrett
  • große Pfanne mit hohem Rand
  • Knoblauchpresse
  • feine Reibe

Vitamin K finden Sie in grünem Blattgemüse

  • Wenn Sie sich bewusst Vitamin K zuführen möchten, sollten Sie zu grünem Blattgemüse greifen. Dabei werden Sie vermutlich in erster Linie an grünen Salat denken.
  • Vitamin K ist jedoch auch in Spinat und vor allem in Mangold und Löwenzahn enthalten, die die höchste Konzentration aufweisen.
  • Doch auch Petersilie, Schnittlauch und Kresse enthalten eine Menge des Vitamins.

Worin ist Vitamin K noch enthalten?

  • Wenn Sie nun den Eindruck haben, dass jedes Gemüse, in dem Vitamin K enthalten ist, stark chlorophyllhaltig sein muss, liegen Sie nicht ganz richtig. Das Vitamin befindet sich in stärkerer Konzentration auch in Zwiebeln, Schalotten und Knoblauch.
  • Außerdem finden Sie es in Eigelb, Hühner-, Hammel- und Lammfleisch.

Mangold mit Karottengemüse - einfaches Rezept für 2 Personen

Der Geschmack von Mangold ist nicht jedermanns Sache. Bevor Sie damit ein aufwendigeres Gericht kochen, sollten Sie das Gemüse mit dem eigenwilligen Geschmack erst einmal mit einem einfachen Rezept ausprobiert haben. 

  1. Waschen Sie den Mangold und trennen Sie die Blätter von den hellen Stielen.
  2. Schneiden Sie die Blätter in 1 cm breite Streifen und die Stiele in feine Stifte.
  3. Putzen Sie die Karotten und schneiden Sie sie ebenfalls in Stifte.
  4. Schälen Sie die Schalotte und schneiden Sie sie in Würfel.
  5. Erhitzen Sie etwas Butter in der Pfanne und geben Sie die Mangoldstiele, die gewürfelte Schalotte und die Karottenstifte hinein. Dann dünsten Sie das Gemüse bei starker Hitze unter stetigem Rühren 5 Minuten lang an.
  6. Danach pressen Sie den Knoblauch hinein und würzen das Gemüse mit Zucker, Pfeffer und Salz.
  7. Geben Sie die in Streifen geschnittenen Mangoldblätter hinzu, mischen Sie sie unter und lassen Sie das Gemüse bei schwacher Hitze nochmals zugedeckt 5 Minuten dünsten. Rühren Sie es dabei hin und wieder durch.
  8. Danach rühren Sie die Crème fraiche ein und lassen das Gemüse nochmals weitere 3 Minuten einkochen, bis die Konsistenz leicht sämig wird.
  9. Schmecken Sie das Gericht dann mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas frisch geriebener Zitronenschale ab und würzen Sie gegebenenfalls nochmals nach.

Guten Appetit!

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.