Alle Kategorien
Suche

WordPad - das Programm funktioniert so

Windows bringt von Hause aus ein einfaches Werkzeug mit, das für die grundlegenden Aufgaben eines Büroprogramms genügt. WordPad erlaubt das Erstellen und Bearbeiten von Schriftstücken. Es kann kein vollwertiges Büroprogramm ersetzen, ist für den Heimgebrauch aber durchaus brauchbar.

Früher war das Tippen wesentlich anstrengender.
Früher war das Tippen wesentlich anstrengender. © Dieter_Schütz / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Das Betriebssystem Windows

WordPad im System

  • Zum Rechnen, Tabellieren oder Kalkulieren ist WordPad nicht vorgesehen, Sie können nur Schriftverkehr damit erledigen. In Windows 7 oder 8 finden Sie schon eine deutlich erweiterte Version des kleinen Programms, gegenüber den älteren Versionen komfortabler ausgestattet.
  • Sie starten WordPad, wenn Sie nach dem Einschalten des PC "Alle Programme" aufrufen und dann auf "Zubehör" klicken. Im Dropdown-Menü erscheint WordPad weit unten. Klicken Sie auf den Eintrag, öffnet sich ein neues Dokument.
  • Oben links befindet sich die Symbolleiste des Programms. Dort haben Sie die Auswahl, welche Symbole angezeigt werden sollen. Klicken Sie dafür auf das kleine Symbol mit dem nach unten gerichteten Pfeil.

Mit WordPad schreiben

  • Bevor Sie mit dem Tippen beginnen, legen Sie das Format Ihres Briefes fest. Dazu können Sie eine Reihe von Einstellungen wählen, die das Erscheinungsbild Ihres Textes beeinflussen. Der Bildschirm zeigt am oberen Rand links ein blaues Feld, mit dem alle verfügbaren Funktionen aufgerufen werden können.
  • Das zweite Schaltfeld "Start" ist weiß unterlegt, wenn sich ein Dokument geöffnet hat und gestattet die Nutzung der ganzen Palette an Funktionen, die in der Funktionsleiste angezeigt werden. Einige nützliche Optionen sind u. a. Schriftgröße, Fettschrift, Einfügen aus Zwischenablage, kopieren, markieren oder Datum und Uhrzeit einfügen.
  • Im dritten Schaltfeld "Ansicht" können Sie die Anzeige zoomen, ein Lineal einfügen, und u.a. die Maßeinheit festlegen. Probieren Sie die Einstellungen erst einmal aus, um dann beim Schreiben weniger experimentieren zu müssen.
  • Möchten Sie das Dokument ändern, markieren Sie den betreffenden Abschnitt, oder auch alles, und klicken Sie dann auf die gewünschte Funktion. Es ist zum Beispiel möglich, den Text aus WordPad direkt als E-Mail zu verschicken, zu drucken, oder eine mit Microsoft Paint erstellte Zeichnung bzw. ein Bild einzufügen.
Teilen: